+
Kann notfalls auch die Uhrzeit ändern lassen: Kim Jong Un.

Kim Jong Uns nächster Schritt

Nordkoreas-Diktator ändert Uhrzeit: Das ist der Grund

Es gilt als nächster Schritt in Richtung Annäherung. Kim Jong Un hat die Uhren in Nordkorea wieder umstellen lassen.

Pjöngjang - Knapp drei Jahre nach der überraschenden Einführung einer neuen Standardzeit in Nordkorea laufen die Uhren in beiden koreanischen Staaten wieder synchron. Nordkorea ließ dazu am Samstag (Ortszeit) die Uhren des Landes um eine halbe Stunde vorstellen, wie Staatsmedien berichteten. Mit Blick auf die derzeitige Annäherung zwischen den langjährigen Erzfeinden hieß es: „Die Zeitumstellung ist der erste praktische Schritt nach dem historischen dritten Gipfeltreffen zwischen Norden und Süden, um den Prozess der Einigung zu beschleunigen.“

Machthaber Kim Jong Un hatte die Umstellung nach dem Treffen mit Südkoreas Präsident Moon Jae In am Freitag vergangener Woche auf südkoreanischer Seite des symbolisch aufgeladenen Grenzorts Panmunjom angeordnet. Laut Staatsmedien hatte es Kim als „schmerzhaften“ Anblick empfunden, als er am Verhandlungsort eine Uhr mit der Pjöngjang-Zeit und eine andere mit Südkoreas Standardzeit sah. Das nordkoreanische Parlament verabschiedete danach ein Dekret zur Zeitumstellung.

Datum und Ort für Treffen mit Kim stehen laut Trump fest

Nordkorea hatte im August 2015 eine neue Standardzeit eingeführt und die Uhren des Landes um eine halbe Stunde zurückgedreht. Mit dem Schritt feierte der nach außen abgeschottete Staat den 70. Jahrestag der Befreiung der Koreaner von Japans Kolonialherrschaft. Der Zeitunterschied zur MESZ beträgt von nun an in Nordkorea wie in Südkorea und Japan wieder sieben Stunden. Japan hatte Korea während der Kolonialherrschaft seine eigene Zonenzeit aufgezwungen.

Während des Turniers: Nord- und Südkorea vereinen Tischtennis-Teams

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump greift Ex-Sicherheitsberater Bolton an
Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump wollen die Demokraten den früheren Sicherheitsberater Bolton als Zeugen anhören, dessen Aussage Sprengstoff bergen …
Trump greift Ex-Sicherheitsberater Bolton an
Kommentar: Brüssels Griff in die Geldbörsen - sie meinen es ja nur gut
Die EU will die in der Produktion teuren Ein- und Zwei-Cent-Münzen abschaffen. Klingt nach einem vernünftigen Plan. Oder? Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg …
Kommentar: Brüssels Griff in die Geldbörsen - sie meinen es ja nur gut
„Wir werden euch immer lieben“ - Von der Leyen richtet warme Worte an die Briten
Am Freitag um Mitternacht ist es so weit: Großbritannien tritt aus der EU aus. In Brüssel findet EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen warme Worte zum Abschied.
„Wir werden euch immer lieben“ - Von der Leyen richtet warme Worte an die Briten
Kreise: Kein Rauswurf von Fidesz aus EVP
Die Europäische Volkspartei - zu der auch CDU und CSU gehören - plagt sich seit Jahren mit dem Ungarn Viktor Orban. Suspendiert ist dessen Fidesz-Partei schon. Doch für …
Kreise: Kein Rauswurf von Fidesz aus EVP

Kommentare