+
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wandte sich in einer historischen Rede an die Streitkräfte des Landes.

Rede von Kim Jong Un

Nordkoreas Machthaber ruft Armee zu Kampfbereitschaft auf

Seoul - Vor dem Beginn der jährlichen Frühjahrsmanöver der Streitkräfte der USA mit südkoreanischen Einheiten verschärft Nordkorea wieder den Ton gegenüber der Supermacht.

Machthaber Kim Jong Un rief in einer „historischen Rede“ die Streitkräfte des Landes auf, sich ganz auf ihre Kampfbereitschaft zu konzentrieren, wie die Staatsmedien am Montag berichteten.

„Indem er die Volksarmee aufrief, auf jede Form eines vom Feind angezettelten Kriegs zu antworten, erläuterte er die Kampfmethoden in einem Krieg gegen die US-Imperialisten“, wurde Kim weiter zitiert. Kim sprach demnach bei einem erweiterten Treffen der zentralen Militärkommission der herrschenden Arbeiterpartei.

Kims Aufruf folgte auf Übungen der Volksarmee in der vergangenen Woche, mit denen ein Angriff auf grenznahe südkoreanische Inseln simuliert werden sollte. Die von Kim angeleiteten Übungen richteten sich den nordkoreanischen Medien zufolge insbesondere gegen die USA, die in Südkorea 28 500 Soldaten stationiert haben. Beobachter befürchten, dass sich die Spannungen vor den für März geplanten Manövern der USA und Südkoreas verschärfen könnten. Nordkorea wirft den USA Angriffsabsichten vor, was diese bestreiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Sami A.: NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
Fall Sami A.: NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Bei einem Firmenbesuch hat Angela Merkel (CDU) für Augenmaß geworben - und zwar dann, wenn es um Kritik geht. Nur kurze Zeit später wurde die Kanzlerin beschimpft.
Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
Die Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien war rechtswidrig - trotzdem verteidigt der NRW-Integrationsminister das Vorgehen. Sami A. sei eine "ernsthafte …
Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren
Die Türkei trifft die Ankündigung von höheren US-Strafzöllen schwer. Präsident Erdogan forderte Bürger zu einem Boykott von bestimmten US-Produkten auf. Alle …
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren

Kommentare