+
Kim Jong Un.

Nordkoreas Machthaber bei Umfrage vorn

Wird Kim Jong Un die "Person des Jahres"?

New York - Bei einer Abstimmung, wer die „Person des Jahres“ des amerikanischen Magazins „Time“ werden soll, ist ausgerechnet der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un ganz vorn mit dabei.

Kim lag am Dienstag hinter Ägyptens Präsident Mohammed Mursi auf Platz zwei. Die Entscheidung, die am 14. Dezember bekanntgegeben wird, wird letztlich allerdings wie immer von der Redaktion des angesehenen Magazins getroffen.

Für Mursi votierten gut zwei Wochen vor Ende der Abstimmung 131 000 Leser, für Kim 73 300. Allerdings klickten bei dem Ägypter auch 92 000 auf „no way“ („auf gar keinen Fall“), bei Kim waren es 30 700. Dritte ist die pakistanische Bloggerin Malala Yousafzai, auf die die Taliban einen Mordanschlag verübt hatten. Die 15-Jährige bekam 41 000 Stimmen. Deutsche sind nicht auf der Vorschlagsliste, aber der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner lag zunächst auf Platz neun gleich hinter US-Außenministerin Hillary Clinton.

Das ist Nordkorea

Das ist Nordkorea

Die „Person des Jahres“ wird seit 1927 von dem Nachrichtenmagazin gekürt. Dabei soll nicht der beste, sondern der einflussreichste Mensch gewürdigt werden - deshalb war Adolf Hitler 1938 dabei, Josef Stalin sogar gleich zweimal. Es müssen nicht immer prominente Köpfe sein, im vergangenen Jahr war es „Der Demonstrant“ als Würdigung für alle Protestierenden in Arabien und anderen Regionen. Auch diesmal stehen zum Beispiel „nichtgemeldete Einwanderer“ auf der Liste. Und es müssen nicht Menschen sein: Auch der Mars Rover „Curiosity“ und das vermutete Elementarteilchen Higgs-Boson kann Stimmen bekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Versuchter Anschlag in New York: Täter schrieb Trump eine Facebook-Nachricht
Nach dem versuchten Terroranschlag von New York ist der Täter angeklagt worden. Der 27-Jährige wollte sich mit einer Rohrbombe in die Luft sprengen und verletzte drei …
Versuchter Anschlag in New York: Täter schrieb Trump eine Facebook-Nachricht
„Krabbelgruppe!“ - Seehofer veralbert SPD wegen KoKo-Vorschlag
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. Zur Frage „GroKo ja oder nein?“ hat sich eine weitere gesellt: Feiert bald die „KoKo“ Premiere? Alle News im Ticker.
„Krabbelgruppe!“ - Seehofer veralbert SPD wegen KoKo-Vorschlag
Brüssel verärgert über Brexit-Äußerungen aus London
Vorige Woche feierten Unterhändler den ersten Durchbruch bei Verhandlungen über den geplanten EU-Austritt Großbritanniens. Jetzt trübt sich die Stimmung schon wieder.
Brüssel verärgert über Brexit-Äußerungen aus London
SPD und Union zoffen sich im Bundestag über Glyphosat - Schmidt schweigt
Wie weiter nach dem großen Regierungs-Krach um Glyphosat? Die SPD macht sich für Beschränkungen stark, die Union verteidigt die Verwendung des Mittels - und einer …
SPD und Union zoffen sich im Bundestag über Glyphosat - Schmidt schweigt

Kommentare