Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
+
Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg will am Montag zurücktreten.

Norwegen: Regierung kündigt Rücktritt an

Oslo - Die rot-grüne Regierung in Norwegen tritt am Montag zurück. Ministerpräsident Jens Stoltenberg informierte das Parlament am Vormittag darüber, dass seine Regierung nach der Parlamentswahl nicht mehr über eine Mehrheit verfüge.

Er werde König Harald empfehlen, die Vorsitzende der konservativen Partei Høyre, Erna Solberg, mit der Bildung einer neuen Regierung zu beauftragen.

Am Mittag wollte Stoltenberg bei einer außerordentlichen Kabinettssitzung im königlichen Schloss sein Abschiedsgesuch einreichen. Es wird erwartet, dass die neue Regierung aus Høyre und Fortschrittspartei am Mittwoch ihr Kabinett präsentiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester
Offenbar war der Attentäter von Manchester kein "einsamer Wolf". Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Netzwerk hinter ihm stand. Auf seinem Weg von einer Ausbildung …
Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester
Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Alle Informationen und …
Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
Kampfhandlungen gegen den IS: Gabriel warnt vor Nato-Beteiligung
Vor dem Nato-Gipfel hat Außenminister Sigmar Gabriel die Beteiligung des Bündnisses an Kampfhandlungen gegen die Terrororganisation IS kategorisch ausgeschlossen.
Kampfhandlungen gegen den IS: Gabriel warnt vor Nato-Beteiligung
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
In Manchester riss ein Attentäter mit einer selbstgebastelten Bombe 22 Menschen in den Tod. Hier lesen Sie die Fakten zur Explosion beim Ariana-Grande-Konzert.
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht

Kommentare