+
Ein KC-135R Stratotanker der Air Force im Einsatz.

Air Force schweigt zu Vorfall

Notfall über Ärmelkanal: US-Militärjet verschwunden

  • schließen

Armiens - Notfall im Luftraum zwischen Dover und Calais über dem Ärmelkanal: Nach bisherigen Informationen ist dort ein Flugzeug der US-Air-Force in der Nacht verschwunden.

Update: Nach letzten Meldungen ist der Militärjet, der in der Nacht über dem Ärmelkanal verschollen war, inzwischen im englischen Mildenhall gelandet. Das berichtet bild.de.

Der Stratotanker vom Typ Boeing KC-135R der US-Air-Force sei in der Nacht zu einer Höhe von 8300 Meter aufgestiegen, als der Radarkontakt verloren ging, hieß es in Medienberichten.

Die Gründe dafür, dass das Flugzeug plötzlich ohne Kontakt war und von der Radarkontrolle verschwunden ist, sind aktuell noch unklar. Zu dem rätselhaften Vorgang über dem Ärmelkanal hält sich die Air Force bisher bedeckt. Der Kontakt soll kurz nach Mitternacht abgerissen sein. Der "Daily Express" berichtet, dass von der Mannschaft des fliegenden Tankers kurz zuvor noch eine Notruf abgesetzt wurde.

Unbekannt ist bis zum Moment ferner, wie viele Menschen an Bord der Maschine waren.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Le Pen in Koblenz: "Wir erleben das Ende einer Welt"
Koblenz (dpa) - Die Präsidentschaftskandidatin der rechtsextremen französischen Partei Front National, Marine Le Pen, hat den Aufstieg der europäischen Rechten als …
Le Pen in Koblenz: "Wir erleben das Ende einer Welt"
Maas und Kauder: AfD zeigt rechtsradikales Gesicht
Berlin - Nach der umstrittenen Rede des AfD-Politikers Björn Höcke zum Umgang mit der NS-Vergangenheit hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) die Partei scharf …
Maas und Kauder: AfD zeigt rechtsradikales Gesicht
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Wien (dpa) - Die vereitelte Terrorattacke in Wien soll kurz bevorgestanden haben. Es gebe "Hinweise, dass ein solcher Anschlag sehr zeitnah geplant" war, sagte der …
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Verhinderter Terroranschlag in Wien: Beunruhigende neue Details
Wien - Die geplante Terrorattacke in Wien eines am Freitag verhafteten 18-jährigen Österreichers mit Migrationshintergrund stand offenbar kurz bevor.
Verhinderter Terroranschlag in Wien: Beunruhigende neue Details

Kommentare