+
Ein KC-135R Stratotanker der Air Force im Einsatz.

Air Force schweigt zu Vorfall

Notfall über Ärmelkanal: US-Militärjet verschwunden

  • schließen

Armiens - Notfall im Luftraum zwischen Dover und Calais über dem Ärmelkanal: Nach bisherigen Informationen ist dort ein Flugzeug der US-Air-Force in der Nacht verschwunden.

Update: Nach letzten Meldungen ist der Militärjet, der in der Nacht über dem Ärmelkanal verschollen war, inzwischen im englischen Mildenhall gelandet. Das berichtet bild.de.

Der Stratotanker vom Typ Boeing KC-135R der US-Air-Force sei in der Nacht zu einer Höhe von 8300 Meter aufgestiegen, als der Radarkontakt verloren ging, hieß es in Medienberichten.

Die Gründe dafür, dass das Flugzeug plötzlich ohne Kontakt war und von der Radarkontrolle verschwunden ist, sind aktuell noch unklar. Zu dem rätselhaften Vorgang über dem Ärmelkanal hält sich die Air Force bisher bedeckt. Der Kontakt soll kurz nach Mitternacht abgerissen sein. Der "Daily Express" berichtet, dass von der Mannschaft des fliegenden Tankers kurz zuvor noch eine Notruf abgesetzt wurde.

Unbekannt ist bis zum Moment ferner, wie viele Menschen an Bord der Maschine waren.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
"Da tickt etwas nicht ganz ...“: Trump empört Europäer - Gespräche mit Putin beginnen hoffnungsvoll
Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten im News-Ticker.
"Da tickt etwas nicht ganz ...“: Trump empört Europäer - Gespräche mit Putin beginnen hoffnungsvoll
Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Anwältin von Sami A. befürchtet Gewalt
Am Freitag wurde der frühere Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Jetzt muss er nach Deutschland zurückgeholt werden. Doch das ist …
Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Anwältin von Sami A. befürchtet Gewalt
Trump kurz vor Putin-Treffen: „Dummheit der USA“ schuld an schlechten Russland-Beziehungen
Donald Trump trifft sich am Montag mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Zündstoff gibt es genug - beispielsweise die russischen Hackerangriffe während des …
Trump kurz vor Putin-Treffen: „Dummheit der USA“ schuld an schlechten Russland-Beziehungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.