+
Die Zahl der Anträge auf die Rente ab 63 hat nach einem Medienbericht im November einen neuen Tiefststand erreicht. Foto: Soeren Stache/Archiv

November-Tief bei Anträgen auf Rente ab 63

Berlin (dpa) - Die Zahl der Anträge auf die Rente ab 63 hat nach einem Medienbericht im November einen neuen Tiefststand erreicht.

Lediglich 12 000 Anträge seien in dem Monat eingegangen, berichtete die "Welt am Sonntag" (27. Dezember) unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung. Allerdings waren im Oktober überdurchschnittlich viele Anträge gestellt worden, rund 27 000.

Die vor anderthalb Jahren eingeführte Rente mit 63 war ebenso wie die verbesserte Mütterrente für Eltern mit vor 1992 geborenen Kindern Teil des schwarz-roten Rentenpakets von 2014. Insgesamt machten seither 439 000 Menschen von der Möglichkeit Gebrauch, mit 45 Beitragsjahren ab 63 abschlagsfrei in Rente zu gehen.

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall kritisierte, dass viele Fachkräfte, die in der Metall- und Elektroindustrie benötigt würden, nun vorzeitig in den Ruhestand gingen. "Seit der Einführung vor eineinhalb Jahren ist die Zahl der älteren Beschäftigten eingebrochen und geht kontinuierlich zurück", sagte Hauptgeschäftsführer Oliver Zander der "Stuttgarter Zeitung" (Donnerstag).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlappe für May: Britisches Oberhaus ändert Brexit-Gesetz
London - Mit einer Änderung zum Brexit-Gesetz fügt das Oberhaus Premierministerin Theresa May eine Schlappe zu und übernimmt den Job der Opposition. Damit könnte Mays …
Schlappe für May: Britisches Oberhaus ändert Brexit-Gesetz
AfD-Abgeordnete darf Verfassungsschutz kontrollieren
Potsdam - In Brandenburg darf die AfD-Abgeordnete Christina Schade künftig den Verfassungsschutz kontrollieren. Zuvor waren mehrere andere Kandidaten der …
AfD-Abgeordnete darf Verfassungsschutz kontrollieren
Ticker zum politischen Aschermittwoch 2017: Merkel greift SPD an
München - Zunächst haben sich Martin Schulz und Horst Seehofer ein Rede-Fernduell geliefert - dann legte die Kanzlerin nach. Der politische Aschermittwoch im Ticker zum …
Ticker zum politischen Aschermittwoch 2017: Merkel greift SPD an
Der heisere Horst: So war Seehofer
Heiser krächzt sich Horst Seehofer durch seine Kundgebung. Mal wieder. Dass Passau 2017 für die CSU nicht als Flop endet, liegt an einer cleveren Rede und an einem recht …
Der heisere Horst: So war Seehofer

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare