1. Startseite
  2. Politik

NPD bezeichnet gescheitertes Verbot als „Sieg“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Das Bundesverfassungsgericht hat am Dienstag entschieden, dass ein Verbotsverfahren gegen die NPD nicht zugelassen wird. © dpa

Karlsruhe - Die rechtsextreme NPD hat ihren Erfolg vor dem Bundesverfassungsgericht als “Sieg“ gefeiert. Auf das Nein der Richter zu einem Verbotsverfahren reagieren viele politisch Verantwortliche bestürzt.

Die rechtsextreme NPD hat ihren Erfolg vor dem Bundesverfassungsgericht gefeiert. „Der konsequente Einsatz für Volk und Vaterland kann weitergehen!“, teilte die NPD via Facebook am Dienstag mit. Bei Twitter schrieb sie „Sieg!!!!!!“. Zuvor hatte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe den NPD-Verbotsantrag der Bundesländer abgelehnt. (Az. 2 BvB 1/13)

dpa/AFP/snacktv

Auch interessant

Kommentare