+
NPD-Chef Holger Apfel wurde am Mittwoch kurzzeitig festgennommen.

Mutmaßliche Attacke mit Feuerlöscher

Festnahme! NPD-Chef Apfel kurz hinter Gittern

  • schließen

Aschaffenburg - NPD-Chef Holger Apfel ist am Mittwoch im unterfränkischen Aschaffenburg kurzzeitig festgenommen worden. Ihm und zwölf anderen Parteigenossen werden Attacken mit einem Feuerlöscher vorgeworfen.

Nach Angaben von Spiegel-Online soll es am Mittwoch während einer Wahlkampftour der NPD zu einem Zwischenfall gekommen sein: Kurz nach einer Veranstaltung im unterfränkischen Aschaffenburg habe der aus zwei Bussen und einem Lastwagen bestehende NPD-Tross seine Fahrt unterbrochen, als insgesamt 13 NPD-Aktivisten aus den Fahrzeugen sprangen und einige Passanten mit einem Feuerlöscher attackiert haben sollen. Kurz darauf sei auch ein Radfahrer mit dem Schaum des Feuerlöschers besprüht worden sein - er zog sich dabei Verletzungen zu. Der Mann erstattete daraufhin Anzeige gegen die Angreifer, die in der Folge von der Polizei festgesetzt und für drei Stunden in Gewahrsam genommen wurden. Unter den Festgenommenen war auch NPD-Chef Holger Apfel. Die Polizei ermittele gegen die Aktivisten wegen gefährlicher Körperverletzung, hieß es.

Nach Angaben der Partei war es im Vorfeld der Zwischenfälle zu Provokationen und Pöbeleien gekommen. Während der Veranstaltung in der Aschaffenburger Innenstadt soll eine Rednerin mit einem Farbbeutel und einem Ei beworfen worden sein - die Geschosse verfehlten allerdings ihr Ziel.

Bei der NPD erwägt man nun selbst, juristische Schritte gegen die Verantwortlichen der Aschaffenburger Polizei einzuleiten. "Die Polizeiführung in Aschaffenburg ist offensichtlich außer Rand und Band. Ich werde diesen Vorfall nicht hinnehmen", wird Apfel auf "Spiegel Online" zitiert.

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

wi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
Die slowakische Polizei hat am Montag den ehemaligen Wirtschaftsminister Pavol Rusko verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Mord bestellt zu haben.
Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den …
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
In einer Rede hat der ungarische Präsident Viktor Orban Ost-und Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone erklärt“. Diese Ländern seien die einzigen die Widerstand leisten …
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren
Im Verfahren gegen den US-Soldaten Bowe Bergdahl, der 2014 in einem umstrittenen Gefangenenaustausch freigekommen war, hat sich das Militärgericht mit Äußerungen von …
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren

Kommentare