+
Händeschütteln für die Fotografen: Armin Laschet (CDU) und Christian Lindner (FDP)

Schwarz-gelbe Regierung

NRW: Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag in Düsseldorf den Koalitionsvertrag unterschrieben.

CDU-Landeschef Armin Laschet und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner unterschrieben das ausgehandelte Abkommen am Montag in Düsseldorf. Am Dienstag stellt sich Laschet im Landtag als Ministerpräsident zur Wahl.

In den vergangenen Tagen hatten beide Landesparteien grünes Licht für die schwarz-gelbe Regierungsvereinbarung gegeben. Die Landes-CDU segnete das Vertragswerk am Samstag auf einem Landesparteitag einstimmig ab, bei der nordrhein-westfälischen FDP erbrachte eine Mitgliederbefragung eine Zustimmung von mehr als 97 Prozent.

Bei der Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland am 14. Mai war das bisherige rot-grüne Regierungsbündnis unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) abgewählt worden. CDU und FDP verfügen im neuen NRW-Landtag allerdings nur über eine hauchdünne Ein-Stimmen-Mehrheit: Sie stellen 100 der 199 Abgeordneten.

Lesen Sie auch: FDP-Mitglieder in NRW stimmen über Schwarz-Gelb ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russland-Affäre: US-Sondererrmittler erhebt Anklage gegen Anwalt wegen Falschaussage
In der Russland-Affäre in den USA hat Sonderermittler Robert Mueller Anklage gegen einen Mann erhoben, der gegenüber Ermittlern gelogen haben soll.
Russland-Affäre: US-Sondererrmittler erhebt Anklage gegen Anwalt wegen Falschaussage
Die SPD wählt - Groko-Ärger an der Basis
Nun liegt alles in der Hand der SPD-Mitglieder. Für oder gegen die GroKo unter Merkel - das Mitgliedervotum bei den Sozialdemokraten ist eröffnet. Die designierte …
Die SPD wählt - Groko-Ärger an der Basis
Erdogan kündigt härtere Strafe für Kindesmissbrauch an - Regierung erwägt chemische Kastration für Pädophile
Nach Fällen von Kindesmissbrauch hat der türkische Justizminister eine Zwangskastration von Pädophilen ins Spiel gebracht.
Erdogan kündigt härtere Strafe für Kindesmissbrauch an - Regierung erwägt chemische Kastration für Pädophile
Nach Entsendung syrischer Truppen: Türkei beschießt Afrin
Vor einem Monat ist die Türkei in die von Kurden kontrollierte Region Afrin im Norden Syriens einmarschiert. Jetzt kommen dort syrische Regierungskräfte den Kurden zu …
Nach Entsendung syrischer Truppen: Türkei beschießt Afrin

Kommentare