+
Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft will das Arbeits- und Sozialministerium, das Familienministerium und das Europaministerium neu besetzen. Foto: Maja Hitij

NRW-Ministerpräsidentin Kraft bildet Kabinett um

Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bildet ihr Kabinett um. Die Regierungschefin lud für den Montagmittag kurzfristig zu einer Pressekonferenz ein, um über die Änderungen zu berichten.

Nach einem Bericht der Zeitung "Neue Westfälische" werden das Arbeits- und Sozialministerium, das Familienministerium und das Europaministerium neu besetzt.

Für Ute Schäfer (SPD) solle die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Kampmann als Familienministerin kommen. Der Vize-Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Schmeltzer, soll laut Zeitung als neuer Arbeitsminister auf Guntram Schneider (SPD) folgen. Der Chef der Staatskanzlei, Franz-Josef Lersch-Mense (SPD), übernimmt dem Bericht zufolge zusätzlich das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten von Angelica Schwall-Düren. Regierungssprecher Thomas Breustedt sagte der Deutschen Presse-Agentur, er dementiere das nicht. Die Ministerpräsidentin werde die Öffentlichkeit umfassend informieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Generalsekretär Scheuer schießt gegen Ex-Kanzler Schröder
CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wegen dessen geplanter Tätigkeit für den russischen Energiekonzern Rosneft …
CSU-Generalsekretär Scheuer schießt gegen Ex-Kanzler Schröder
Offensiven gegen die IS-Terrormiliz
Der IS hat im Irak den größten Teil seines Herrschaftsgebietes wieder verloren. Doch die neue Militärkampagne gegen die sunnitischen Extremisten ist umstritten, weil …
Offensiven gegen die IS-Terrormiliz
Messerstecher von Finnland - Ermittler prüfen IS-Verbindung
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei spricht von zwei Toten. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet …
Messerstecher von Finnland - Ermittler prüfen IS-Verbindung
Seehofer rückt von Obergrenze für Flüchtlinge ab
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU - und galt bisher als Bedingung dafür, dass die Bayern einen Koalitionsvertrag unterschreiben. Das sieht …
Seehofer rückt von Obergrenze für Flüchtlinge ab

Kommentare