+
Bundesinnenminister Thomas de Maizière

NSA-Affäre: De Maizière warnt vor Sanktionen gegen USA

Oldenburg - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat davor gewarnt, wegen der Affäre um die Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA das geplante Freihandelsabkommen mit den USA infrage zu stellen.

„Wenn jetzt manche Sanktionen gegen unseren wichtigsten Partner ins Gespräch bringen, ist das absurd“, sagte der CDU-Politiker der „Nordwest-Zeitung“ (Samstag). Das angestrebte Abkommen zwischen der Europäischen Union und den USA liege auch im Interesse der Deutschen. Jedoch lege die Bundesregierung Wert auf ein „gutes und wirksames Datenschutzabkommen zwischen Europa und den USA“. De Maizière betonte aber: „Was wir bisher aus Washington gehört haben, reicht uns nicht.“

Im vergangenen Sommer war in Etappen bekanntgeworden, dass die National Security Agency (NSA) und andere ausländische Geheimdienste im großen Stil deutsche Daten abgeschöpft haben. Auch ein Handy von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war angezapft worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
Die slowakische Polizei hat am Montag den ehemaligen Wirtschaftsminister Pavol Rusko verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Mord bestellt zu haben.
Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den …
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
In einer Rede hat der ungarische Präsident Viktor Orban Ost-und Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone erklärt“. Diese Ländern seien die einzigen die Widerstand leisten …
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren
Im Verfahren gegen den US-Soldaten Bowe Bergdahl, der 2014 in einem umstrittenen Gefangenenaustausch freigekommen war, hat sich das Militärgericht mit Äußerungen von …
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren

Kommentare