+

Angeblich Geheimcodes gestohlen

Web-Insider: Hacker-Attacke auf NSA bestätigt

New York - Die US-Nachrichtenseite The Intercept hat Medienberichte über einen erfolgreichen Hackerangriff auf den US-Geheimdienst NSA bestätigt. Der NSA seien Geheimcodes entwendet worden, meldete The Intercept am Freitag.

Dies habe sich durch einen Datenabgleich beweisen lassen, für den der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden den geheimen Entwurf eines NSA-Handbuchs zur Verfügung gestellt habe. Eine Bestätigung des Hackerangriffs durch die NSA selbst gab es nicht.

Zum Team von The Intercept gehören Journalisten, die 2013 an der Veröffentlichung der Informationen über die weltweite Überwachung der Telefon- und Internetkommunikation durch die NSA beteiligt waren. Die Publikation der geleakten NSA-Codes erfolgte zunächst durch die bis dahin unbekannte Hackergruppe Shadow Brokers.

Aus dem von Snowden übergebenen Handbuch-Entwurf lasse sich ablesen, wie ein zerstörerischer Code in fremde Computer eingeschleust werde, ohne Spuren zu hinterlassen, berichtete The Intercept. Die entsprechenden Passagen aus dem von Snowden zur Verfügung gestellten Handbuch seien identisch mit Datensätzen, die von den Shadow Brokers veröffentlicht wurden.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"
Saudi-Arabien zählte bisher zu den besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie. Damit ist jetzt erstmal Schluss - wegen des Jemen-Kriegs. Die saudische Regierung hat …
Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"
UN-Sicherheitsratssitzung zu Syrien endet ohne Ergebnis
Täglich bombardieren Syriens Regierungstruppen das Rebellengebiet Ost-Ghuta, wo 400 000 Menschen eingeschlossen sind. Die humanitäre Lage ist dramatisch, ein Ende nicht …
UN-Sicherheitsratssitzung zu Syrien endet ohne Ergebnis
Trotz miserabler Umfragewerte: Darum bangt Nahles nicht um die Zukunft der SPD
Nach langer Hängepartie haben sich Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag verständigt. Nun kommt es auf die Mitglieder der SPD an. Doch in der Partei rumort es. Alle …
Trotz miserabler Umfragewerte: Darum bangt Nahles nicht um die Zukunft der SPD
Ost-Ghuta leidet weiter: So schlimm ist die Lage wirklich
Der Chefunterhändler des wichtigsten syrischen Oppositionsbündnisses hat die internationale Gemeinschaft aufgerufen, nicht an die Siegesnachrichten von Machthaber …
Ost-Ghuta leidet weiter: So schlimm ist die Lage wirklich

Kommentare