+
Nadja Lüders.

Anwältin erklärt sich

NSU-Ausschuss: Vorsitzende vertrat Rechtsextremisten

Düsseldorf - Die Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses in Nordrhein-Westfalen, SPD-Abgeordnete Nadja Lüders, hat als Anwältin einen Rechtsextremisten in einem Kündigungsschutzverfahren vertreten.

Der Mann wurde später zum dreifachen Polizistenmörder. Lüders teilte dies in einer am Donnerstagabend verbreiteten persönlichen Erklärung mit. Das Verfahren von 1999 habe keinen politischen oder gar rechtsextremistischen Hintergrund gehabt. „Der Vorgang hat nichts mit den im Ausschuss zu untersuchenden Vorgängen zu tun“, betonte Lüders. Michael B. tötete ein Jahr später drei Polizisten und sich selbst.

Den Rechtsterroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) werden zehn Morde und weitere Verbrechen vorgeworfen. In mehreren Bundesländern und im Bundestag beschäftigen beziehungsweise beschäftigten sich Untersuchungsausschüsse mit Pannen und Fehlleistungen der Sicherheitsbehörden bei der Fahndung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terrorzelle: Verdächtiger gesteht Planung von noch größerem Anschlag in Katalonien
Nach den Anschlägen in Katalonien hat einer der Terrorverdächtigen vor Gericht die Vorbereitung eines noch größeren Anschlags gestanden. Die vier überlebenden Mitglieder …
Terrorzelle: Verdächtiger gesteht Planung von noch größerem Anschlag in Katalonien
18-Jähriger gesteht Messerattacke in Finnland
Helsinki (dpa) – Ein 18-Jähriger Marokkaner hat seinem Anwalt zufolge gestanden, am Freitag in der finnischen Stadt Turku auf mehrere Menschen eingestochen zu haben. Das …
18-Jähriger gesteht Messerattacke in Finnland
Rassistisch auf Facebook beschimpft: Diaby zeigt NPD-Pöbler an
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby aus Halle stellt Strafanzeige gegen die Verfasser rassistischer Kommentare auf der Facebook-Seite der NPD.
Rassistisch auf Facebook beschimpft: Diaby zeigt NPD-Pöbler an
Terroristen von Barcelona vor dem Richter
Die Terrorzelle von Barcelona ist zerschlagen. Nach den Anschlägen der vorigen Woche stehen die Behörden in Spanien aber noch vor offenen Fragen. Das Verhör der vier …
Terroristen von Barcelona vor dem Richter

Kommentare