Erste NSU-Opfer bereits entschädigt

Berlin - Nach Bekanntwerden der rechtsextremen Terrorserie im November haben erste Opfer bereits Zahlungen aus einem Fonds des Justizministeriums erhalten.

Das sagte Ministeriumssprecherin Mareke Aden am Montag in Berlin. Es lägen bereits viele Anträge auf Entschädigung vor, von denen einzelne schon beschieden worden seien und Opfer oder deren Angehörige bereits Geld erhalten hätten.

Die rechte Terrorzelle: Chronologie der Ereignisse

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Die Summen lägen zwischen 5000 und 10.000 Euro und würden pauschal und unbürokratisch bewilligt. Darüber hinaus könnte es noch weitere Zahlungen geben.

Der Mordserie der rechtsextremen Zwickauer Terrorzelle NSU waren zwischen 2000 und 2007 neun ausländische Kleinunternehmer sowie eine Polizistin zum Opfer gefallen. Daneben wurden zahlreiche Menschen bei Bombenanschlägen verletzt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hongkong: Riesige Demonstration - Trump droht China mit drastischer Konsequenz
Die Proteste in Hongkong reißen nicht ab, denn auch am Sonntag versammelten sich Demonstranten - obwohl Peking eine Drohkulisse aufbaut. Es sollen mehr als eine Million …
Hongkong: Riesige Demonstration - Trump droht China mit drastischer Konsequenz
Konflikt eskaliert: Assad lässt Bomben auf Erdogans Militär in Syrien werfen
Unter dem Vorwurf der Verbindungen zu Terroristen hat die Regierung um Präsident Erdogan drei pro-kurdische Bürgermeister abgesetzt. Derweil eskaliert der Konflikt in …
Konflikt eskaliert: Assad lässt Bomben auf Erdogans Militär in Syrien werfen
Trump möchte Dänemark Grönland abkaufen - jetzt „beleidigt“ er die Königin des Landes
US-Präsident Donald Trump soll planen, die Insel Grönland von Dänemark zu kaufen. Jetzt erklärt Trump auf Twitter: Ein Trump-Hotel soll es dort nicht geben. 
Trump möchte Dänemark Grönland abkaufen - jetzt „beleidigt“ er die Königin des Landes
Sachsen-Umfrage: CDU vor AfD - der Vorsprung ist knapp
Die Umfragen vor der Landtagswahl in Sachsen zeigen die CDU vor der AfD. In den ostdeutschen Bundesländern sieht es aber insgesamt umgekehrt aus.
Sachsen-Umfrage: CDU vor AfD - der Vorsprung ist knapp

Kommentare