+
Ralf Wohlleben beim NSU-Prozess.

Über zwei Jahre in U-Haft

NSU-Prozess: Freilassung Wohllebens beantragt

München - Der NSU-Angeklagte Ralf Wohlleben soll aus der Untersuchungshaft entlassen werden. Das haben zumindest seine Verteidiger gefordert.  

Wohllebens Verteidigerin Nicole Schneiders sagte am Mittwoch, ihr Mandant sitze seit zweieinhalb Jahren in U-Haft. Deshalb sei das Oberlandesgericht zur Beschleunigung verpflichtet. Trotzdem habe es wichtige Zeugen immer noch nicht vernommen, ohne die die Herkunft der Tatwaffe nicht geklärt werden könne.

Wohlleben ist der Beihilfe an den fremdenfeindlichen Morden des NSU angeklagt. Laut Bundesanwaltschaft soll die Pistole organisiert haben, mit der die rechtsextremen Terroristen neun Menschen ermordet haben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte über Yücel mit AfD ab
Die AfD wollte den deutsch-türkischen Journalisten Yücel vom Bundestag für zwei umstrittene Texte maßregeln lassen. Doch einer nutzt die Debatte zu einem …
Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte über Yücel mit AfD ab
Niedersachsens Tafel-Chef kritisiert Ausländer-Beschränkung
Bremerhaven (dpa) - Der Chef der Tafeln in Niedersachsen und Bremen hat die Entscheidung seiner Essener Kollegen kritisiert, nur noch Deutsche neu für die Essensausgabe …
Niedersachsens Tafel-Chef kritisiert Ausländer-Beschränkung
Bestes Ergebnis seit Wiedervereinigung: Darum rollt der deutsche Rubel
Dank eines Konjunkturbooms in Deutschland setzte es für die Staatskasse 2017 einen enormen Überschuss. Unter dem Strich blieb für Bund, Länder und Gemeinden ein Plus in …
Bestes Ergebnis seit Wiedervereinigung: Darum rollt der deutsche Rubel
Russischer Deutschlandkenner Falin gestorben
Moskau (dpa) - Der russische Diplomat und Deutschlandkenner Valentin Falin ist am Donnerstag mit 91 Jahren in Moskau gestorben.
Russischer Deutschlandkenner Falin gestorben

Kommentare