NSU-Prozess
1 von 74
Um kurz nach 7 Uhr war es am Montagmorgen noch ruhig vor dem Gerichtsgebäude. Hier geht's zum aktuellen Live-Ticker zum NSU-Prozess
NSU-Prozess
2 von 74
Zahlreiche Menschen warten am Vormittag vor dem Gerichtsgebäude in München auf ihren Einlass.
NSU-Prozess
3 von 74
Zwei Polizisten stehen vor dem Gerichtsgebäude und behalten die Lage im Blick
NSU-Prozess
4 von 74
Lediglich Journalisten und Medien sind zahlreich vor Ort.
NSU-Prozess
5 von 74
Die Pressesprecherin des Oberlandesgerichts München, Andrea Titz, stand den Medienvertretern am Montagmorgen bereits einige Minuten Rede und Antwort. Auf dem Foto ist sie leider nicht zu sehen, da sich eine große Presse-Traube um sie herum gebildet hatte.
NSU-Prozess
6 von 74
Noch müssen Kameramänner auf spektakuläre Bilder warten, denn der große Andrang bleibt noch aus.
NSU-Prozess
7 von 74
Erste Demonstranten haben sich mit Transparenten vor dem Landgericht positioniert.
NSU-Prozess
8 von 74
Türkische Demonstranten halten ein Plakat mit der Aufschrift "Hitlerkind Zschäpe du wirst für die Morde bezahlen müssen" in die Höhe.

Zschäpe vor Gericht

NSU-Prozess in München - die Bilder

München - Es ist ein Tag der Superlative. Zum NSU-Prozessauftakt ist das mediale Interesse riesig, die Sicherheitsvorkehrungen enorm. Vor dem Gerichtsgebäude warten Einige seit Sonntag.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
"Mazedonien ist griechisch" - dafür demonstrierten am Sonntag gut 100 000 Menschen in Athen. Linke und rechte Extremisten randalierten, Politiker wurden als …
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
Neue IRA nach Autobombenanschlag in Nordirland im Verdacht
Eine Autobombe explodiert mitten im Zentrum einer nordirischen Stadt. Erinnerungen an dunkle Zeiten werden wach, in denen die IRA jahrzehntelang gewaltsam gegen …
Neue IRA nach Autobombenanschlag in Nordirland im Verdacht
Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten
Zwei Länder in 15 Stunden: Außenminister Heiko Maas besucht Moskau und Kiew an einem Tag - eher ungewöhnlich. Er hat einen Vermittlungsvorschlag zu einem heiklen Thema …
Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten
Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher
Erlaubt die Menschenrechtslage in Marokko, Tunesien und Algerien ihre Einstufung als "sichere Herkunftsländer"? Die Regierung sagt: Ja. Ihr ist das auch wichtig, weil …
Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher