700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte

700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte
+
Jürgen Böhnhardt, Vater des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen, Uwe Böhnhardt, gab vor Gericht an, von der politischen Gesinnung seines Sohnes nichts gewusst zu haben.

Jürgen Böhnhardt

NSU-Prozess: Mitgefühl für die Opfer

München - Der Vater des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt hat den Opfern des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ sein Mitgefühl ausgesprochen. 

Er wolle persönlich sagen, „dass mir das unendlich leid tut, was da passiert ist“, sagte Jürgen Böhnhardt am Donnerstag im NSU-Prozess in München.

Er wolle sein „Beileid ausdrücken den Leuten, die Opfer geworden sind von den Uwes“ - und sich bedanken, dass er nicht zur Rechenschaft gezogen, beschimpft oder erpresst worden sei. Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos werden zehn Morde an Geschäftsleuten ausländischer Herkunft und einer Polizistin zur Last gelegt.

Der Vater des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt will von der rechtsextremem Karriere seine Sohnes nichts gewusst haben. „Das haben wir damals überhaupt nicht geahnt“, sagte Jürgen Böhnhardt am Donnerstag im NSU-Prozess in München. Das sei „höchstens mal unterschwellig angekommen“.

Auf Fotos habe man zwar gesehen, dass Uwe bei rechten Demonstrationen „mittendrin“ gewesen sei, dass er Bomberjacke und Springerstiefel getragen habe. „Aber das ist zu der Zeit normal gewesen, das haben alle Leute gehabt.“

Die Eltern hätten Uwe aber zur Rede gestellt; da habe dieser abgewiegelt oder keine Antwort gegeben. Man habe den „Ernst der Lage“ nicht erkannt, sagte Böhnhardt - obwohl Uwe wiederholt im Visier der Justiz war.

Uwe Böhnhardt und sein Komplize Uwe Mundlos hatten sich im November 2011 erschossen, um der Festnahme durch die Polizei zu entgehen. Ihnen werden unter anderem zehn Morde und zwei Sprengstoffanschläge zugerechnet. Beate Zschäpe ist vor dem Oberlandesgericht als Mittäterin an allen Attentaten angeklagt.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Verbände registrieren nach Parteitag vermehrt Eintritte
Berlin (dpa) - Nach dem knappen Parteitagsvotum für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen registriert die SPD in vielen Ländern vermehrt Eintritte neuer Mitglieder. …
SPD-Verbände registrieren nach Parteitag vermehrt Eintritte
Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten
Offiziell haben die Koalitionsverhandlungen noch nicht begonnen. Doch nach dem Votum des SPD-Parteitags ist klar: Die SPD-Spitze erwartet Bewegung von der Union. Gibt es …
Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten
SPD-Politiker Tiefensee: Schulz soll auf Ministeramt verzichten
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
SPD-Politiker Tiefensee: Schulz soll auf Ministeramt verzichten
Türkische Militäroffensive schlägt in Deutschland Wellen
Die "Operation Olivenzweig" der türkischen Armee gegen kurdische Truppen im Nordwesten Syriens sorgt auch in Deutschland für Proteste. Heikel ist zudem der mutmaßliche …
Türkische Militäroffensive schlägt in Deutschland Wellen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion