Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!

Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!
+
Die türkische Tageszeitung „Sabah“ prüft im Streit um die Akkreditierungen für feste Journalistenplätze in NSU-Verfahren  eine Klage.

Streit um Akkreditierungen

NSU-Prozess: Türkische Zeitung prüft Klage

München - Im Streit um die Akkreditierungen für feste Journalistenplätze in NSU-Verfahren prüft die liberale türkische Tageszeitung „Sabah“ eine Klage.

„Wir werden alles tun, was rechtlich möglich ist“, sagte der stellvertretende Chefredakteur der „Sabah“-Europa-Ausgabe, Ismail Erel, am Mittwochabend der Nachrichtenagentur dpa.

Die „Sabah“, die ihren Europa-Sitz in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt hat, hatte wie alle anderen türkischen Medien keinen der 50 reservierten Journalisten-Plätze im Gerichtssaal bekommen. Die Akkreditierungen dafür hatte das Gericht entsprechend dem Eingang der Gesuche vergeben.

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Das Gericht hätte wegen der Besonderheit in diesem Prozess die Möglichkeit gehabt, türkischen Medien feste Plätze zu reservieren, sagte Erel. Er verwies dabei auf den Prozess gegen den Fernsehmoderator Jörg Kachelmann. Dabei hatte das Landgericht Mannheim von den 48 Sitzplätzen zehn an Schweizer Medien vergeben mit der Begründung, wegen der Staatsangehörigkeit Kachelmanns seien die Schweizer Medien angemessen zu berücksichtigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU fordert genauere Informationen über Motive antisemitischer Taten
Nach dem Vorfall von Antisemitismus in Berlin vergangener Woche und dem Skandal um den Musikpreis Echo fordert CDU-Innenminister Middelberg eine Verschärfung des …
CDU fordert genauere Informationen über Motive antisemitischer Taten
Verdacht auf Alkoholmissbrauch - Trumps Leibarzt will trotzdem kandidieren
Obwohl schwere Vorwürfe wie etwa Alkoholkonsum bei der Arbeit gegen ihn vorliegen, will US-Präsident Donald Trumps Leibarzt weiterhin für das Amt des Veteranenministers …
Verdacht auf Alkoholmissbrauch - Trumps Leibarzt will trotzdem kandidieren
„Schlagt die Tür zur Welt nicht zu“ - Macrons Appell an die USA
Multilateralismus, Demokratie, das Atomabkommen mit dem Iran und die Umweltschutz: Das sind nur einige der Themen, für die sich der französische Präsident Macron am …
„Schlagt die Tür zur Welt nicht zu“ - Macrons Appell an die USA
Merkel bei Trump - Handelsstreit und Iran im Mittelpunkt
Nach Frankreichs Staatschef Macron kommt nun Kanzlerin Merkel ins Weiße Haus. Die Erwartungen sind groß an ihren zweiten Besuch bei US-Präsident Trump. Die Kanzlerin …
Merkel bei Trump - Handelsstreit und Iran im Mittelpunkt

Kommentare