+
Der NSU-Prozess wird noch bis Mitte 2015 laufen.

Neue Verhandlungstage angesetzt

NSU-Prozess dauert mindestens bis 2015 an

München - Im NSU-Prozess gibt es weitere Verhandlungstage bis mindestens Mitte Juni 2015. Der Vorsitzende Richter setzte weitere Verhandlungstage an.

Der NSU-Prozess dauert nach neuen Planungen des Oberlandesgerichts (OLG) München bis mindestens Mitte kommenden Jahres. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl setzte 57 weitere Termine von Januar bis Ende Juni 2015 fest, wie das OLG am Mittwoch mitteilte. Damit würde der Prozess mindestens zwei Jahre dauern und mehr als 230 Verhandlungstage umfassen.

Das Verfahren gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) hatte am 6. Mai 2013 begonnen. Bisher gab es 137 Verhandlungstage. Weitere Prozesstage waren bislang lediglich bis zum 18. Dezember 2014 festgesetzt.

Der NSU wird für zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge und zahlreiche Banküberfälle verantwortlich gemacht. Zschäpe muss sich als Mittäterin an allen Verbrechen des NSU vor Gericht verantworten.

Die Verlängerung des Prozesses kommt nicht überraschend: Bereits vor der Sommerpause hatte Götzl eine entsprechende Anfrage an die Prozessbeteiligten verschickt, um Termine für 2015 planen zu können.

Der NSU-Prozess gilt als eines der wichtigsten Gerichtsverfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die beispiellose Mordserie, der neun Kleinunternehmer ausländischer Herkunft und eine deutsche Polizistin zum Opfer fielen, hatte weltweit für Entsetzen gesorgt. Die drei mutmaßlichen NSU-Terroristen hatten jahrelang unentdeckt im Untergrund leben können. Erst im November 2011 flog das Trio nach einem Banküberfall auf. Zschäpes mutmaßliche Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt töteten sich damals selbst, um der Festnahme durch die Polizei zu entgehen.

Der NSU-Prozess: Zentrale Fragen rund um das Verfahren

Der NSU-Prozess: Zentrale Fragen rund um das Verfahren

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betriebsrente soll für Geringverdiener attraktiver werden
Mehr Steuergeld für Betriebsrenten, steigende Zulage für Riester - die Koalition will die betriebliche Altersvorsorge stärken. Statt einer Garantie sollen Beschäftigte …
Betriebsrente soll für Geringverdiener attraktiver werden
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Bei SEK-Einsätzen in der Hauptstadt hat die Polizei vier mutmaßliche Islamisten festgenommen. Ins Netz gingen die Männer den Fahndern im Rahmen einer Drogen-Razzia.
Polizei nimmt vier mutmaßliche Islamisten in Berlin fest
Anschlag in Manchester: Alle Todesopfer identifiziert, neue Durchsuchungen
Ein weiterer Terroranschlag erschüttert Großbritannien. Ein Selbstmordattentäter reißt bei einem Konzert in Manchester mehrere Menschen in den Tod. Alle Infos im …
Anschlag in Manchester: Alle Todesopfer identifiziert, neue Durchsuchungen
Seit 100 Tagen wartet Deniz Yücel in Einzelhaft auf Anklage
Kaum Kontakt mit Mitgefangenen und nach draußen, nur selten ein uneingeschränkter Blick auf den Himmel: Journalist Deniz Yücel wartet noch immer auf seine Anklageschrift …
Seit 100 Tagen wartet Deniz Yücel in Einzelhaft auf Anklage

Kommentare