+
Wäre das Referendum über den EU-Verbleib schon heute, würde Großbritannien wohl in der Union bleiben. Foto: Facundo Arrizabalaga

Nur 36 Prozent der Briten für EU-Austritt

London (dpa) - Dürften die Briten schon heute über ihre Mitgliedschaft in der EU abstimmen, bliebe das Land einer Umfrage zufolge wohl Teil der Union. Nur 36 Prozent seien für den Austritt, ergab eine Befragung des Pew Research Center in Washington. 55 Prozent wollten in der EU bleiben.

Die übrigen neun Prozent seien unentschlossen, hieß es in dem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Vor einem Jahr hatten sich nur 50 Prozent für den Verbleib ausgesprochen, vor zwei Jahren sogar nur 46 Prozent.

Das Forschungszentrum hat am Telefon oder persönlich mehr als 6000 Erwachsene in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen und Spanien zu ihrer Meinung zur EU und zum Euro befragt.

Demnach befürworten in Deutschland 58 Prozent der Befragten die EU, 40 Prozent sind skeptisch. 72 Prozent der Bundesbürger wollen außerdem den Euro behalten. In Polen äußerten sich sogar 72 Prozent pro EU, so viel wie in keinem anderen der sechs untersuchten Länder. In Großbritannien war die EU-Freundlichkeit mit 51 Prozent am geringsten, allerdings höher als vor zwei Jahren (43 Prozent). Die Frage wurde unabhängig von der Frage nach dem Austrittswunsch gestellt. Die Antworten gingen zwischen 7. April und 13. Mai ein.

Pew Research Center

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Befremdlich: Das steht auf Trumps Spickzettel - und was bedeutet denn die „45“ auf seinem Ärmel?
Donald Trump hat sich am Mittwoch mit Angehörigen und Überlebenden des Parkland-Amoklaufs und anderer Massaker getroffen. Für Wirbel sorgen dabei auch ein Spickzettel - …
Befremdlich: Das steht auf Trumps Spickzettel - und was bedeutet denn die „45“ auf seinem Ärmel?
General aus Nordkorea entzweit Südkoreaner
Nach der Kim-Schwester ist jetzt Trumps Tochter Ivanka zu den Winterspielen nach Südkorea gereist. Wenn sie bei der Abschlussfeier auf der Tribüne sitzt, wird auch ein …
General aus Nordkorea entzweit Südkoreaner
EU verdoppelt Unterstützung für Sahel-Truppe
Die Sahelzone gehört zu den ärmsten und gefährlichsten Regionen der Welt. Kann eine neue afrikanische Militärtruppe die Lage verbessern? Die EU scheint daran zu glauben.
EU verdoppelt Unterstützung für Sahel-Truppe
Krankenkassen schwimmen im Geld
Für die gesetzliche Krankenversicherung war 2017 ein fettes Jahr, an dessen Ende ein Überschuss von 3,1 Milliarden Euro stand. Dies gehe aus vorläufigen Zahlen hervor, …
Krankenkassen schwimmen im Geld

Kommentare