Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen mehr als 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen mehr als 40 Minuten
+
Viele Deutsche empfinden es als ungerecht, dass für Zinsen und Kapitaleinkünfte teilweise ein niedrigerer Steuersatz als für Lohn gilt oder der Staat Ehepaare stärker fördert als Alleinerziehende. Foto: Oliver Berg

Lange Liste von Ärgernissen

Nur jeder Vierte hält Deutschland für gerecht

Hamburg (dpa) - Nur jeder vierte Deutsche beurteilt die Verhältnisse hierzulande alles in allem als gerecht. Dagegen finden 29 Prozent der Bundesbürger, dass es weitgehend ungerecht zugeht, 11 Prozent sogar "ganz und gar ungerecht", wie eine Forsa-Befragung für den "Stern" ergab.

Für viele Ungerechtigkeiten machen die Befragten überwiegend den Staat und seine Steuerpolitik verantwortlich.

So halten es jeweils 72 Prozent für ungerecht, dass für Zinsen und Kapitaleinkünfte teilweise ein niedrigerer Steuersatz als für Lohn gilt oder der Staat Ehepaare stärker fördert als Alleinerziehende. 84 Prozent empfinden es als ungerecht, dass private Immobilienkäufer Grunderwerbssteuer zahlen müssen, Firmen das aber umgehen können.

Auch die Verteilung der Einkommen im Land wird als ungerecht empfunden. Fast alle Befragten, nämlich 96 Prozent, finden es nicht gerecht, wenn Frauen bei gleicher Qualifikation weniger verdienen als Männer. 90 Prozent monieren, dass Pflegekräfte schlechter bezahlt werden als Servicetechniker, 84 Prozent, dass Manager und Unternehmenschefs Millionen-Gehälter bekommen.

Und dass Leiharbeiter in einem Betrieb weniger verdienen als Festangestellte, beanstanden 80 Prozent. Eine breite Mehrheit von 88 Prozent macht zudem als ungerecht aus, dass Normalbürger die Mieten für Wohnungen in Großstädten kaum noch bezahlen können.

Unter denen, die die Verhältnisse als gerecht empfinden, sind überdurchschnittlich viele Anhänger der Union (38 Prozent) und der Grünen (33 Prozent) oder Befragte mit Haushaltseinkommen von mehr als 3000 Euro (28 Prozent).

Umfrage Stern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU berät über Sondierungen und Zukunft von Parteichef Seehofer
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Noch immer streiten die Parteien, wer der Schuldige ist - und ob es Neuwahlen geben soll. Alle News in …
CSU berät über Sondierungen und Zukunft von Parteichef Seehofer
Terrorverdacht nicht bestätigt: Syrer kommen frei
Terror-Entwarnung oder bisher unzureichende Erkenntnisse? Bei den Ermittlungen gegen sechs wegen Terrorverdachts festgenommene Syrer können Vorwürfe einer …
Terrorverdacht nicht bestätigt: Syrer kommen frei
Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien
Nach dem überraschenden Besuch des syrischen Machthabers Assad bei Putin sind die Erwartungen an einen Gipfel Russlands, der Türkei und des Irans hoch. In Sotschi wollen …
Russland, Türkei und Iran beraten über Syrien
Kommentar: Minderheitsregierung - Vorsicht vor falscher Romantik
Die  Idee, es in Berlin nach dem Scheitern von Jamaika mit einer Minderheitsregierung unter Führung von Angela Merkel zu versuchen, gewinnt immer mehr Anhänger. Doch …
Kommentar: Minderheitsregierung - Vorsicht vor falscher Romantik

Kommentare