+
In der Bundeswehr wird nach einem Zeitungsbericht bezweifelt, dass die Aufklärungstechnik der ausgemusterten Drohne „Euro Hawk“ im Schwester-System „Triton“ weitergenutzt werden kann.

Laut Zeitungsbericht

Nutzung der "Euro Hawk"-Technik in Drohne fraglich

Berlin - Die ausgemusterte Skandal-Drohne "Euro-Hawk" ist ein Millionengrab. Laut einem Bericht kann die Technik nicht in der "Triton"-Drohne weitergenutzt werden.

In der Bundeswehr wird nach einem Zeitungsbericht bezweifelt, dass die Aufklärungstechnik der ausgemusterten Skandal-Drohne „Euro Hawk“ im Schwester-System „Triton“ des gleichen US-Herstellers weitergenutzt werden kann. Eine solche Weiternutzung ist nach Medienberichten vom Wochenende im Gespräch, um einen Teil der Investitionen für den nicht zum Flug zugelassenen „Euro Hawk“ noch zu retten.

In einem Gutachten der Wehrtechnischen Dienststelle für Luftfahrzeuge heißt es nach Informationen der „Bild“-Zeitung (Online), eine „Triton“-Musterzulassung werde als unwahrscheinlich eingestuft. Deshalb sollten die Aussagen der Zulassungsbehörde der US-Marine (NAVAIR) zur Feststellung der Verkehrssicherheit der „Triton“-Drohne „in den bundeswehreigenen Regelungsraum übertragen werden“. Die Verantwortung dafür will die Wehrtechnischen Dienststelle dem Bericht zufolge aber nicht übernehmen.

Sie schreibt demnach mit Blick auf das Verteidigungsministerium: „In der Folge muss das entwickelte Verfahren in Form einer Weisung durch das BMVg in Kraft gesetzt werden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Landesvorstand: Hampel will gegen Entmachtung vorgehen
Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens bisheriger AfD-Vorsitzender Paul Hampel will gegen die Entmachtung des Landesvorstandes kämpfen. Er werde gegen den Beschluss des …
AfD-Landesvorstand: Hampel will gegen Entmachtung vorgehen
Gemischte Bilanz nach einem Jahr Pflegereform
Seit Anfang 2017 gilt eine neue Einstufung von Betroffenen bei der  Pflegeversicherung. Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff sollen unter anderem auch …
Gemischte Bilanz nach einem Jahr Pflegereform
May: „Wir verlassen die EU, aber nicht Europa“
Die britische Premierministerin Theresa May hat einem Ausstieg aus dem Brexit eine deutliche Absage erteilt und damit ein entsprechendes Angebot von EU-Spitzenpolitikern …
May: „Wir verlassen die EU, aber nicht Europa“
Personalspekulationen in den Parteien: Wird Schulz Außenminister?
Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat ihrer Partei nach der Wahlschlappe Erneuerung versprochen. Noch ist offen, ob es GroKo-Verhandlungen gibt. Doch in den Parteien …
Personalspekulationen in den Parteien: Wird Schulz Außenminister?

Kommentare