Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt

Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt
+
Barack Obama-Plakat in Addis Abeba. Foto: Solan Kolli

Obama beendet Reise nach Ostafrika

In Ostafrika muss Barack Obama zu vielen Krisen und Problemen Stellung beziehen. Islamistenterror, Bürgerkriege, Armut und Korruption - die Region sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen. Welche Botschaft wird Obama zum Abschluss an den Kontinent senden?

Addis Abeba (dpa) - Zum Ende seiner Reise nach Kenia und Äthiopien will sich US-Präsident Barack Obama heute in einer Rede an die Afrikanische Union und den ganzen Kontinent wenden.

Bereits am Morgen versammelten sich Hunderte Diplomaten, Würdenträger und Journalisten im Hauptquartier der Staatengemeinschaft in der Hauptstadt Addis Abeba. Vor der Ansprache traf er sich mit der AU-Chefin Nkosazana Dlamini-Zuma zu einem bilateralen Austausch.

Die Südafrikanerin hat seit ihrer Wahl 2012 immer wieder betont, dass Afrika seine Probleme selber lösen müsse und nicht auf Hilfe von außen warten dürfe. Obama hatte bei der Reise ähnliche Ansichten geäußert.

Zuvor hatte Obama eine Lebensmittelfabrik am Stadtrand von Addis Abeba besucht. Die Firma "Faffa Foods" stellt angereicherte Spezialnahrung auch für Kinder zur Bekämpfung der Unterernährung in dem Land am Horn von Afrika her. Die Produkte werden teilweise an das Welternährungsprogramm (WFP) verkauft, um damit Flüchtlinge an den Grenzen zu den Nachbarländern Somalia und Südsudan zu versorgen.

Am Montag stand nach politischen Gesprächen mit Spitzenpolitikern ein besonderer Moment auf dem Programm: Obama durfte eines der wohl bekanntesten Skelette der Welt bestaunen - Lucy, ein 3,2 Millionen Jahre altes Hominiden-Fossil, das 1974 in Äthiopien entdeckt worden war. Seither gilt das Land auch als "Wiege der Menschheit". Im Nationalmuseum ist normalerweise nur eine Kopie zu sehen.

Am Nachmittag will Obama mit der "Air Force One" wieder Richtung Washington aufbrechen.

Amnesty International zu Äthiopien

Human Rights Watch zu Äthiopien

Transparency International zu Korruption

Afrikanische Union

Bericht Human Rights Watch zu Südsudan

Thinktank CSIS zu Obamas Reise

American museum of natural history zu Lucy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
Die Union im Bundestag erwartet innerhalb der nächsten zwei Wochen eine Entscheidung über den Abzug der deutschen Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik.
Bundesregierung gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Berlin (dpa) - Die SPD sinkt weiter in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" …
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag
Grüne im Umfragetief - kann Kretschmann es richten?
Das Verhältnis zwischen den Grünen und Winfried Kretschmann ist paradox: Einerseits braucht die Partei den beliebten Regierungschef im Wahlkampf. Andererseits sorgt der …
Grüne im Umfragetief - kann Kretschmann es richten?

Kommentare