+
US-Präsident Barack Obama hat Russlands Staatschef Wladimir Putin in der Ukraine-Krise erneut mit weiteren Sanktionen gedroht.

Ukraine-Krise

Obama droht Putin mit schärferen Sanktionen

Washington - US-Präsident Barack Obama hat Russlands Staatschef Wladimir Putin in der Ukraine-Krise erneut mit weiteren Sanktionen gedroht.

In einem Telefonat mit Putin verlangte Obama nach Angaben des Weißen Hauses am Montag "konkrete Handlungen", um die Spannungen im Osten der Ukraine zu entschärfen. Andernfalls müsse sich Moskau auf "zusätzlichen Kosten" einstellen, sagte Obamas Sprecher Josh Earnest. Washington wirft Putins Regierung vor, die prorussischen Separatisten im Nachbarland zu unterstützen und Waffenlieferungen über die Grenze zu erlauben.

Lesen Sie auch:

Separatisten verkünden Waffenruhe

Poroschenko für Treffen mit EU und Russland

Die Europäische Union und die USA hatten bereits nach der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland im März Einreiseverbote und Kontosperrungen gegen ranghohe russische Regierungsvertreter und Wirtschaftsführer mit Verbindungen zu Putins Machtzirkel verhängt. Als nächsten Schritt erwägt der Westen Sanktionen gegen ganze russische Wirtschaftszweige.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
In Deutschland gibt es eine Gesetz, das behinderte Menschen von Wahlen ausschließt. Angeblich weil sie nicht verstehen, was sie da tun. Ist das noch zeitgemäß?
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
Deutscher Schriftsteller in Spanien wieder frei
Der auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommene deutsche Schriftsteller Dogan Akhanli ist wieder auf freiem Fuß. Sigmar Gabriel zeigt sich erfreut.
Deutscher Schriftsteller in Spanien wieder frei
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU - und galt bisher als Bedingung dafür, dass die Bayern einen Koalitionsvertrag unterschreiben. Das sieht …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Seehofer: Keine Steuererhöhungen und kein Verbrenner-Verbot
CSU-Chef Horst Seehofer hat Steuererhöhungen und ein Verbot von Diesel- und Benzinmotoren nach der Bundestagswahl ausgeschlossen.
Seehofer: Keine Steuererhöhungen und kein Verbrenner-Verbot

Kommentare