+
Die US-Bürger halten nicht viel von ihrem Präsidenten.

Schlechtester US-Präsident

Obama "gewinnt" Negativ-Umfrage

Washington - Jeder dritte Amerikaner hält Barack Obama einer Umfrage zufolge für den schlechtesten US-Präsidenten seit dem Zweiten Weltkrieg.

Dies ergab eine Studie der Quinnipiac-University. Auf die Frage, wer ihrer Meinung nach der schlechteste der zwölf Nachkriegspräsidenten ist, nannten 33 Prozent der Befragten Obama. Sein Vorgänger George W. Bush lag mit 28 Prozent auf Platz zwei. 13 Prozent nannten Richard Nixon (1969-1974) das schlechteste Staatsoberhaupt.

Bei der Frage nach dem besten Nachkriegspräsidenten lag mit 35 Prozent Ronald Reagan (1981-1989) klar vorn. Mit 18 Prozent kam Bill Clinton (1993-2001) auf Platz zwei. Lediglich acht Prozent plädierten für Obama.

Für die Umfrage wurden nach Angaben der Universität Ende Juni über 1400 registrierte Wähler per Telefon und Handy befragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Keine Abschiebungen mehr nach Afghanistan?
Fünf rot-(rot)-grün regierte Bundesländer wollen keine Afghanen mehr zur nächsten Sammelabschiebung nach München schicken. Für solche Entscheidungen ist aber immer noch …
Kommentar: Keine Abschiebungen mehr nach Afghanistan?
Fahrverbote für viele Dieselfahrzeuge in Stuttgart ab 2018
Die Luft in der Feinstaubmetropole Stuttgart soll sauberer werden. Deshalb soll es 2018 erstmals Fahrverbote für Dieselautos geben. Besser wäre eine blaue Plakette für …
Fahrverbote für viele Dieselfahrzeuge in Stuttgart ab 2018
Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“
Washington - Vorurteile, Intoleranz und Antisemitismus: Dagegen sprach sich Donald Trump beim Besuch eines afroamerikanischen Museums entschieden aus.
Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“
"H.R." McMaster wird nationaler Sicherheitsberater der USA
"H.R." McMaster dürfte der erste Sicherheitsberater der USA sein, dessen Bestallung auf einem Sofa verkündet wurde. Ganz in dem ihm eigenen Stil, zieht Trump ihn aus dem …
"H.R." McMaster wird nationaler Sicherheitsberater der USA

Kommentare