+
US-Präsident Barack Obama hat den Zusammenschluss zwischen Hamas und Fatah kritisiert.

Nach Hamas-Fatah-Zusammenschluss

Obama: Kritik an Palästinenser-Vereinigung

Seoul - US-Präsident Barack Obama hat den Schulterschluss von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas mit der radikalislamischen Hamas als "nicht hilfreich" kritisiert.

Die Regierung in Washington werde allerdings trotz der jüngsten Rückschläge an den Bemühungen von Außenminister John Kerry um einen Frieden im Nahen Osten festhalten, sagte Obama am Freitag bei seinem Besuch in Südkorea.

Die von Abbas' Partei Fatah dominierte Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) hatte sich am Mittwoch mit der Hamas im Rahmen eines Aussöhnungsabkommens auf die Bildung einer Einheitsregierung verständigt.

Daraufhin legte Israel die gemeinsamen Friedensgespräche am Donnerstag auf Eis. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte dazu, er werde niemals Verhandlungen mit einer Regierung führen, die von Terrororganisationen unterstützt werde. Kerry sieht die Friedensverhandlungen indes noch nicht als gescheitert an.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrische Weißhelme über Israel gerettet
Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet. Jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Nach ihrer …
Syrische Weißhelme über Israel gerettet
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU
Vom Regen ließen sie sich nicht abhalten: Zwischen 25.000 und 50.000 Menschen haben am Sonntag in München gegen den Rechtsruck in Politik und Gesellschaft demonstriert. 
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU
Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen
Seit mehr als sechs Jahren lebt Wikileaks-Gründer Julian Assange in Ecuadors Botschaft in London. Doch angeblich will das Land ihm nun die schützende Hand entziehen. …
Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen
Neuer Brexit-Minister will britische Schulden an EU nur zahlen, wenn...
Dominic Raab knüpft die Begleichung der Schlussrechnung (die Briten schulden der EU noch 44 Milliarden Euro nach ihrem Austritt) an Bedingungen: Er will nur zahlen, wenn …
Neuer Brexit-Minister will britische Schulden an EU nur zahlen, wenn...

Kommentare