+
Barack Obama.

US-Präsident bewundert ihn

Obama: Papst Franziskus ist ein guter Mann

Washington - US-Präsident Barack Obama hat seine tiefe Bewunderung für Papst Franziskus erkennen lassen. "Ich verehre Papst Franziskus", sagte Obama am Freitag auf eine Frage nach dem Besuch des Kirchenoberhaupts in den USA.

Der Papst sei ein "guter Mann", der sich kein politisches Etikett aufdrücken lasse. Zudem habe er die Gabe, andere zum Handeln zu bewegen.

Besonders bewundert habe er Franziskus' Bescheidenheit, sagte Obama. "Ich habe zu hundert Prozent Recht, Sie haben zu hundert Prozent Unrecht" - das seien keine Sätze, die der Papst verwenden würde. Papst Franziskus hatte vor kurzem Kuba besucht. Anschließend reiste er für mehrere Tage in die USA.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruck
Hier finden Sie den News-Ticker zum Katalonien-Konflikt: Was unternimmt die spanische Regierung? Wie ist die Lage in Katalonien? Alle Infos hier.
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruck
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Geheimakten über Kennedy-Mord werden veröffentlicht - schlecht für die CIA?
Zehntausende Seiten an geheimen Dokumenten, die sich um die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy drehen, sollen nun veröffentlicht werden.
Geheimakten über Kennedy-Mord werden veröffentlicht - schlecht für die CIA?
Papst Franziskus warnt vor Islamisierung
Papst Franziskus warnt laut einem Nachrichtenmagazin vor einer Islamisierung. Außerdem sieht er eine „indifferente Haltung“ der Katholiken zum eigenem Glauben
Papst Franziskus warnt vor Islamisierung

Kommentare