+
US-Präsident Obama beim telefonieren.

Obama telefoniert nach Anschlag in Suruc mit Erdogan

Washington - Nach dem Anschlag in der Stadt Suruc hat US-Präsident Barack Obama mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan telefoniert.

Bei dem Gespräch am Mittwoch sei es um eine Vertiefung der Zusammenarbeit im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat sowie um gemeinsame Anstrengungen gegangen, Sicherheit und Stabilität des Iraks zu gewährleisten und den Syrien-Konflikt zu lösen, sagte ein Sprecher des Weißen Hauses laut Mitteilung.

Obama und Erdogan wollten bei diesen regionalen Themen weiterhin eng zusammenarbeiten. Bei dem Bombenanschlag nahe der syrischen Grenze waren am Montag im türkischen Suruc 32 Menschen getötet worden.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stasibelasteter Berliner Staatssekretär Holm tritt zurück
Die Stasi-Debatte um den umstrittenen Staatssekretär Holm in Berlin hat das Zeug zur Regierungskrise. Nun gibt er von sich aus auf. Holm kommt seiner Entlassung zuvor - …
Stasibelasteter Berliner Staatssekretär Holm tritt zurück
CDU-Innenexperte für Doppelpass-Abschaffung im Wahlprogramm
Gegen den Willen der Kanzlerin stimmte der CDU-Parteitag für die Abschaffung des Doppelpasses. Nun kommt das Thema wieder hoch - und prompt regt sich Kritik.
CDU-Innenexperte für Doppelpass-Abschaffung im Wahlprogramm
Harter Schnitt? Theresa May hält Grundsatzrede zum Brexit
Seit Monaten wächst der Druck auf die britische Regierungschefin, ihre Brexit-Pläne offenzulegen. Wird sie in ihrer Grundsatzrede Tacheles reden? Rückendeckung bekommt …
Harter Schnitt? Theresa May hält Grundsatzrede zum Brexit
Erdogans Präsidialsystem geht in entscheidende Runde
Ein Präsidialsystem für die Türkei ist das wichtigste Projekt von Staatschef Erdogan. Die erste Wahlrunde im Parlament hat die Reform bereits gemeistert - und die AKP …
Erdogans Präsidialsystem geht in entscheidende Runde

Kommentare