+
US-Präsident Obama beim telefonieren.

Obama telefoniert nach Anschlag in Suruc mit Erdogan

Washington - Nach dem Anschlag in der Stadt Suruc hat US-Präsident Barack Obama mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan telefoniert.

Bei dem Gespräch am Mittwoch sei es um eine Vertiefung der Zusammenarbeit im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat sowie um gemeinsame Anstrengungen gegangen, Sicherheit und Stabilität des Iraks zu gewährleisten und den Syrien-Konflikt zu lösen, sagte ein Sprecher des Weißen Hauses laut Mitteilung.

Obama und Erdogan wollten bei diesen regionalen Themen weiterhin eng zusammenarbeiten. Bei dem Bombenanschlag nahe der syrischen Grenze waren am Montag im türkischen Suruc 32 Menschen getötet worden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Nordkoreas Diktator Kim und Südkoreas Präsident Moon treffen sich im Grenzort Panmunjom zum großen Gipfel. Es soll um atomare Abrüstung und eine langfristige …
„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Die UN-Mission zur Stabilisierung von Mali ist momentan der größte und gefährlichste Auslandseinsatz der Bundeswehr. Künftig sollen dort sogar noch mehr deutsche …
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Lange Zeit sah es so aus, als sei Mike Pompeo ein Wackelkandidat - dann gab ein Teil der oppositionellen Demokraten seinen Widerstand gegen den außenpolitischen Falken …
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"
Der mutmaßliche Giftgasangriff im syrischen Duma schürt die Spannungen zwischen West und Ost. Die OPCW-Ermittler suchen nach Spuren. Doch Russland wartet das Ergebnis …
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"

Kommentare