Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod

Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod
+
Die Wirtschaftskrise und die folgen: Der Bund wies eine Nettokreditaufnahme in Höhe von 64,1 Milliarden Euro aus.

Öffentliche Haushalte: Defizit steigt um 50 Milliarden Euro

Wiesbaden - Die Wirtschaftskrise hat die öffentlichen Haushalte tief in die roten Zahlen gedrückt. Die Lücke zwischen Ausgaben und Einnahmen stieg im ersten Halbjahr 2009 um mehr als 50 Milliarden auf 57,2 Milliarden Euro.

In den ersten beiden Quartalen des Vorjahres hatte das Finanzierungsdefizit lediglich 6,9 Milliarden Euro betragen. Während die Ausgaben um 8,1 Prozent stiegen, sanken die Einnahmen um 1,7 Prozent. Dies teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden nach vorläufigen Ergebnissen am Mittwoch mit.

Den stärksten Zuwachs beim Defizit wiesen Bund und Länder auf: Die Lücke beim Bund schnellte um 17,1 auf insgesamt 28,7 Milliarden Euro hoch. Dabei sind 14,5 Milliarden Euro auf die Extrahaushalte und den Finanzmarktstabilisierungsfonds sowie Investitions- und Tilgungsfonds zurückzuführen.

Das Finanzierungsdefizit der Länder erhöhte sich - vor allem in den Flächenländern im Westen - ebenfalls beträchtlich um 18,9 Milliarden auf 15,1 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2008 hatten die Länder noch einen Finanzierungsüberschuss erzielt.

Die Gemeinden und Gemeindeverbände wiesen im ersten Halbjahr 2009 ein Finanzierungsdefizit von 4,2 Milliarden Euro aus. Sie hatten im Vorjahr ebenfalls noch einen Überschuss erwirtschaftet. Die Lücke bei der Sozialversicherung vergrößerte sich vor allem wegen des hohen Defizits bei der Bundesagentur für Arbeit um 7,1 auf 9,2 Milliarden Euro.

Die Nettokreditaufnahme zur Finanzierung des Defizits der öffentlichen Haushalte stieg auf 64,4 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2008 hatten die Haushalte dagegen noch eine Nettokredit- Tilgung von 19,2 Milliarden Euro ausgewiesen.

Der Bund wies eine Nettokreditaufnahme in Höhe von 64,1 Milliarden Euro aus. Davon entfielen 37,6 Milliarden Euro auf die Extrahaushalte Finanzmarktstabilisierungsfonds und Investitions- und Tilgungsfonds. Die Länder nahmen netto 1,6 Milliarden Euro auf dem Kreditmarkt auf, während die Gemeinden und Gemeindeverbände auch im ersten Halbjahr 2009 per Saldo 1,2 Milliarden Euro mehr Schulden am Kreditmarkt tilgten, als sie neu aufgenommen hatten.

Die Kreditmarktschulden der öffentlichen Haushalte erreichten zum Ende des ersten Halbjahres den Stand von 1 602 Milliarden Euro. Im Vergleich zum 31. Dezember 2008 stieg damit die Verschuldung der Gebietskörperschaften um 5,7 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Demos eskalieren: Trump-Regierung schickt 1600 Soldaten nach Washington
USA: Die Demonstrationen nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd geraten außer Kontrolle. Donald Trump kündigt Militäreinsätze an - jetzt gibt es ein neues …
US-Demos eskalieren: Trump-Regierung schickt 1600 Soldaten nach Washington
Italien öffnet seine Grenzen für EU-Bürger
Viele Italiener haben diesen Tag sehnsüchtig erwartet: Sie dürfen wieder frei im Land reisen, die Grenzen für europäische Urlauber sind offen. Doch Normalität sieht …
Italien öffnet seine Grenzen für EU-Bürger
Proteste in den USA: Schwarze rufen Polizei zur Hilfe und werden festgenommen
Nach dem Tod von George Floyd in den USA dauern die Proteste an. In Kalifornien schützen Afroamerikaner einen Laden vor Plünderung - und werden verhaftet.  
Proteste in den USA: Schwarze rufen Polizei zur Hilfe und werden festgenommen
Greta Thunberg meldet sich zurück: Angriff auf Merkel und Laschet - „Beschämend“ 
Mit deutlichen Worten mischt sich Greta Thunberg in die deutsche Politik ein - und attackiert damit Kanzlerin Merkel und NRW-Ministerpräsident Laschet scharf.
Greta Thunberg meldet sich zurück: Angriff auf Merkel und Laschet - „Beschämend“ 

Kommentare