+
Österreich will die Frontex-Agentur beim Schutz der europäischen Außengrenzen personell unterstützen.

Auch andere Visegrád-Staaten sollen helfen

Österreich will Frontex beim Grenzschutz unterstützen

Berlin - Österreichs Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil hat der europäischen Grenzschutzagentur Frontex Unterstützung beim Schutz der Außengrenzen angeboten - auch mit Soldaten.

Sein Land könne in einer ersten Phase diese Aufgabe mit zivilem und militärischem Personal übernehmen, sagte der SPÖ-Politiker am Donnerstag im Deutschlandfunk. „Der Schutz der Außengrenzen muss heute passieren“, erklärte er. An den eigenen Grenzen seien Soldaten bereits zur Grenzsicherung im Einsatz. Bei einem Treffen mit Verteidigungsministern aus Ländern der Balkanroute will Doskozil über die Unterstützung für Frontex sprechen.

Doskozil verteidigte die geplanten Asyl-Schnellverfahren an der österreichischen Grenze. Vorgesehen sei eine Kurzprüfung, um Flüchtlinge ohne Anspruch auf Schutz zurückzuweisen. „Das widerspricht nicht europäischem Recht“, sagte Doskozil. Der am Mittwoch angekündigte Schritt ist eine Reaktion auf ein von der Regierung in Auftrag gegebenes Gutachten. Darin wird die strikte zahlenmäßige Asyl-Obergrenze von 37 500 in diesem Jahr ohne Einhaltung rechtlicher Mindeststandards als rechtswidrig eingestuft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Bis zum Wahltag will der SPD-Kanzlerkandidat Schulz unverzagt kämpfen, das hatte er angekündigt. Eine Umfrage dürfte ihm wenig Freude bereiten.
ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. Die Polizei nahm einen weiteren Verdächtigen fest.
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
Bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung hat der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel klare Worte gefunden und die Politik des US-Präsidenten Donald Trump …
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Deutlich mehr Pflege - das bringt die jüngste Reform. Die Erwartungen scheinen sogar übertroffen zu werden.
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen

Kommentare