+
"Es wird wahrscheinlich auf einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag hinauslaufen", sagt Günther Oettinger. Foto: Eric Lalmand/Archiv

Wegen Brexit

Oettinger rechnet mit Milliarden-Rechnung für Briten

Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem Beginn der Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien hat EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger den Briten eine erhebliche Abschlussrechnung in Aussicht gestellt.

"Es wird wahrscheinlich auf einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag hinauslaufen", sagt er dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Dem Bericht zufolge will Oettinger seine Kalkulation an diesem Montag EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker präsentieren. Experten gehen von einem Betrag in Höhe von etwa 60 Milliarden Euro aus. Dabei geht es um Verpflichtungen, die Großbritannien als Teil der Gemeinschaft mit eingegangen ist. 

Neun Monate nach dem historischen Referendum ist der offizielle Brexit-Antrag bei der Union für den 29. März angekündigt. Dann bleiben den Unterhändlern zwei Jahre, um die Bedingungen ihrer Trennung auszuhandeln.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwesig mahnt nach Krawallen von Rostock-Lichtenhagen
Die Bilder des brennenden Sonnenblumenhauses in Rostock-Lichtenhagen gingen 1992 um die Welt. 25 Jahre später ist dort vieles anders. In der Stadt gibt es mittlerweile …
Schwesig mahnt nach Krawallen von Rostock-Lichtenhagen
Krankenkassen-Reserven steigen auf 17,5 Milliarden
Trotz aller Unkenrufe hat die gesetzliche Krankenversicherung am Ende der Legislaturperiode volle Kassen. Damit dürften Beitragserhöhungen für die Versicherten in …
Krankenkassen-Reserven steigen auf 17,5 Milliarden
Terrorist gesteht Plan zum Anschlag auf die Sagrada Familia
Auch die weltberühmte Basilika Sagrada Familia und weitere Gebäude Barcelonas sollten in die Luft gejagt werden. Das habe der 21-jährige Mohamed Houli Chemlal nach …
Terrorist gesteht Plan zum Anschlag auf die Sagrada Familia
Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Mehrere Deutsche sind in der Türkei in Haft. Die Botschaft kümmert sich um sie. Doch ein grundsätzlicher Fortschritt ist nicht in Sicht.
Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei

Kommentare