+
Grünen-Parteichef Cem Özdemir

Özdemir: Grüne kämpfen weiter gegen Stuttgart 21

Hannover - Die Grünen wollen weiter gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 kämpfen. Das betonte der Parteivorsitzende Cem Özdemir.

Lesen Sie dazu:

Stuttgart 21: Bahnchef Grube droht indirekt mit Klage

“Wenn es nach uns geht, wird dieser unterirdische Bahnhof nicht gebaut, sondern der bestehende Kopfbahnhof ausgebaut“, sagte Özdemir der in Hannover erscheinenden “Neuen Presse“ (Donnerstagausgabe). Der Stuttgarter Bahnhof sei der pünktlichste in Deutschland, es gebe also keinen Grund, ihn in einen schlechteren zu verwandeln. “Viel Geld ausgeben für wenig Resultat macht für einen Schwaben keinen Sinn“, erklärte der Grünen-Vorsitzende.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Er kritisierte zudem Bahn-Chef Rüdiger Grube, der der grün-roten Landesregierung von Baden-Württemberg indirekt mit einer Klage gedroht hatte. “Herr Grube sollte sich auf seinen Job konzentrieren. Er hat genug damit zu tun, dafür zu sorgen, dass die Bahn pünktlich ist, die Klimaanlage im Sommer funktioniert und die Bahn auch in der Fläche halbwegs anständigen Service liefert“, sagte Özdemir. Grube solle sich nicht “vor den schwarz-gelben Karren spannen lassen“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Rüstungsexporte nach Khashoggi-Drama am Pranger
Erst vor kurzem setzte Außenminister Heiko Maas auf Entspannung im Verhältnis zu Saudi-Arabien. Nach dem Drama um die Tötung des Journalisten Khashoggi will die SPD nun …
Deutsche Rüstungsexporte nach Khashoggi-Drama am Pranger
Mega-Demonstration in London für zweites Brexit-Referendum
In weniger als einem halben Jahr will Großbritannien die EU verlassen. Die Kampagne "People's Vote" kämpft für ein neue Brexit-Abstimmung - und organisierte einen …
Mega-Demonstration in London für zweites Brexit-Referendum
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
Union und SPD im rapiden Sinkflug: Eine Woche vor dem schon als Schicksalswahl bezeichneten Urnengang in Hessen schmeißen sich die Parteichefinnen in die Bresche - es …
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
SPD-Ministerin Barley warnt und fordert neues Brexit-Referendum: „Folgen könnten dramatisch sein“
Vor den Brexit-Verhandlungen beim EU-Gipfel schwankt die Stimmung zwischen Optimismus und Pessimismus. Theresa May ringt um mehr Zeit. Katarina Barley hat derweil eine …
SPD-Ministerin Barley warnt und fordert neues Brexit-Referendum: „Folgen könnten dramatisch sein“

Kommentare