+
Die Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht.

"Nicht zum Idioten von ISIS machen"

Özdemir kritisiert Wagenknechts Terror-Vergleich

Berlin - Der Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir hat Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht für ihren Terror-Vergleich scharf kritisiert.

"Es gibt gute Gründe, den Syrien-Einsatz zu kritisieren, aber man sollte sich nicht zum Idioten von ISIS machen", sagte Özdemir der "Bild"-Zeitung (Dienstag). Wagenknecht hatte in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur die von der Bundeswehr unterstützten Luftangriffe in Syrien mit den Terroranschlägen in der französischen Hauptstadt Paris gleichgesetzt.

Das müsse für die Angehörigen der Opfer von Paris "wie entsetzlicher Hohn" klingen, sagte Özdemir der "Bild". "Die Islamisten werden sich dagegen über die unverhoffte Schützenhilfe freuen."

Wagenknecht hatte der dpa gesagt: "Natürlich ist es kein geringeres Verbrechen, unschuldige Zivilisten in Syrien mit Bomben zu ermorden, als in Pariser Restaurants und Konzerthäusern um sich zu schießen", sagte Wagenknecht. "Das eine ist individueller, das andere staatlich verantworteter Terror." Politiker von CDU und SPD hatten Wagenknecht für diese Aussagen scharf kritisiert.

dpa

Sahra Wagenknecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Duque gewinnt Präsidentenwahl in Kolumbien
Der konservative Kandidat Iván Duque hat die Präsidentenwahl in Kolumbien gewonnen. Er kam in der Stichwahl am Sonntag auf 55,56 Prozent der Stimmen.
Duque gewinnt Präsidentenwahl in Kolumbien
Extrem-Szenario: Wird der Rauswurf Seehofers schon durchgespielt?
Bis Ende Juni muss die Kanzlerin eine Lösung aushandeln: Auf Angela Merkel warten extrem schwierige Gespräche mit den europäischen Partnern. Horst Seehofer hat im …
Extrem-Szenario: Wird der Rauswurf Seehofers schon durchgespielt?
Asylstreit mit Merkel: Neue Details zu Seehofers Masterplan bekannt - sie sollen noch mehr Sprengstoff bieten
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Der Bruch droht. Alle Entwicklungen rund um den Streit zwischen CDU und CSU im News-Ticker. 
Asylstreit mit Merkel: Neue Details zu Seehofers Masterplan bekannt - sie sollen noch mehr Sprengstoff bieten
Führungsgremien von CDU und CSU beraten über Asylstreit
Keine Seite will nachgeben. Kanzlerin Merkel beharrt auf einer europäischen Lösung der Asylfrage, Innenminister Seehofer fordert den nationalen Alleingang. Heute treffen …
Führungsgremien von CDU und CSU beraten über Asylstreit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.