+
Cem Özdemir will einen Steuersatz von 49 Prozent. Claudia Roth (r.) kritisiert die Schwarz-Gelbe Steuerpolitik.

Özdemir: Spitzensteuersatz von 49 Prozent zumutbar

Köln - Vor dem Bundesparteitag der Grünen in Kiel hat Parteichef Cem Özdemir das Vorhaben verteidigt, den Spitzensteuersatz zu erhöhen. Claudia Roth kritisiert die Schwarz-Gelbe Steuerpolitik.

“Wir schlagen einen Steuersatz von 49 Prozent ab 80.000 Euro vor, das trifft unter zwei Prozent der Bevölkerung“, sagte Özdemir am Freitag im Südwestrundfunk (SWR). “Ich halte das für eine zumutbare Belastung.“

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

Seine Ko-Bundesvorsitzende Claudia Roth kritisierte im ARD-“Morgenmagazin“ die von Schwarz-Gelb geplanten Steuererleichterungen. Es sei absurd, dass die Bundesregierung sich in Europa als Sparkommissar aufspiele, aber andererseits Entlastungen in Höhe von sechs Milliarden Euro bis 2014 durchsetzen wolle, “die nur dem FDP-Klientel zugute kommen“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paukenschlag: May verschiebt Brexit-Abstimmung - Politikerin rügt „erbärmliche Feigheit“
Die Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien gehen auf die Zielgerade. Am Dienstag stimmt das britische Parlament ab. Für Theresa May wird es eng. Der …
Paukenschlag: May verschiebt Brexit-Abstimmung - Politikerin rügt „erbärmliche Feigheit“
Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache
Massenhafte Parteiaustritte blieben vorerst aus. Doch die Unruhe in der CDU ist weiter spürbar. Wolfgang Schäuble versucht, die enttäuschten Merz-Anhänger zu …
Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache
UN-Migrationspakt abgesegnet - Grüne feiern „historisches Signal“
Angela Merkel ist nach Marrakesch geflogen. Am Montag ist dort der UN-Migrationspakt abgesegnet worden. Alle Entwicklungen im News-Ticker.
UN-Migrationspakt abgesegnet - Grüne feiern „historisches Signal“
„Es brodelt gewaltig“: CDU-Konservativer stellt Forderung an AKK
Kramp-Karrenbauer hat sich gegen Merz und Spahn durchgesetzt und tritt Merkels Nachfolge an. Nun werden diverse Forderungen an die neue Parteichefin geäußert.
„Es brodelt gewaltig“: CDU-Konservativer stellt Forderung an AKK

Kommentare