+
Karl-Heinz Kurras hatte den Studenten Ohnesorg am 2. Juni 1967 bei Protesten gegen den Besuch des Schahs von Persien erschossen.

Bei Studenten-Protest abgedrückt

Ohnesorg-Todesschütze Kurras ist tot

Berlin - Der Polizist, der vor fast 50 Jahren in Berlin den Studenten Benno Ohnesorg erschossen hat, ist tot: Karl-Heinz Kurras starb im Alter von 87 Jahren - und das bereits am 16. Dezember.

Das bestätigte das Bezirksamt Spandau dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in einem Schreiben, das auch der Deutschen Presseagentur vorlag. Auch der "Tagesspiegel" hatte darüber berichtet.

Kurras hatte den Studenten Ohnesorg am 2. Juni 1967 bei Protesten gegen den Besuch des Schahs von Persien erschossen. Sein Tod gilt als Zäsur der bis dahin friedlichen Studentenbewegung in der Bundesrepublik. Kurras wurde freigesprochen.

Als sich später herausstellte, dass Kurras zum Zeitpunkt der Tat für das Ministerium der Staatssicherheit (Stasi) arbeitete, wurden erneut Ermittlungen aufgenommen. Diese wurden 2011 eingestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an
Die "Russland-Wolke" hängt weiter über über US-Präsident Trump - jetzt attackiert sein Lager den ungeliebten Sonderermittler Robert Mueller immer heftiger.
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an
Noch vor GroKo-Gesprächen: Bürgerversicherung wird zum Zankapfel
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
Noch vor GroKo-Gesprächen: Bürgerversicherung wird zum Zankapfel
IS bekennt sich zu Attentat in pakistanischer Kirche
Erneut hat es in Pakistan einen Selbstmordanschlag gegeben - diesmal war eine christliche Kirche das Ziel von zwei Attentätern. Die Opferzahlen könnten noch steigen.
IS bekennt sich zu Attentat in pakistanischer Kirche
Grüne künftig mit Realo-Doppelspitze?
"Fundis" gegen "Realos": Die Grünen haben sich jahrelang Flügelkämpfe geliefert. Viele Landeschefs wollen die Aufteilung hinter sich lassen. Wird sich das in der neuen …
Grüne künftig mit Realo-Doppelspitze?

Kommentare