Bundestagswahl am Sonntag

Wahlkampf-Endspurt bei Scholz: Möglichst nicht auffallen, bloß kein falsches Wort

Seit Wochen schwebt Olaf Scholz im Umfragehoch. Trotzdem legt der SPD-Mann auch im Wahlkampf-Endspurt keine euphorischen Auftritte hin.
Wahlkampf-Endspurt bei Scholz: Möglichst nicht auffallen, bloß kein falsches Wort

Elefantenrunde bei ARD und ZDF

ARD-„Schlussrunde“: Söder kassiert Ansage von links - „Ihren Erfolg kann ich nicht feststellen“
ARD-„Schlussrunde“: Söder kassiert Ansage von links - „Ihren Erfolg kann ich nicht feststellen“

Woche der Entscheidung

Letzte Umfragen: Scholz vorne, aber Laschet im Nacken - kann die Union noch einmal aufholen?
Letzte Umfragen: Scholz vorne, aber Laschet im Nacken - kann die Union noch einmal aufholen?

Olaf Scholz

Olaf Scholz wurde in Osnabrück geboren, wuchs in Hamburg auf und absolvierte dort sowohl sein Abitur als auch sein Studium der Rechtswissenschaften. Bis zu seiner Wahl in den Bundestag 1998 war er als Rechtsanwalt, hauptsächlich im Arbeitsrecht, tätig. Politisch engagiert war der SPD-Politiker bereits zu Schulzeiten bei den Jusos. Sein Werdegang bei der SPD umfasste unter anderem das Amt des Vorsitzenden der SPD Hamburg, des Generalsekretärs der SPD sowie des Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Fraktion. Darüber hinaus war Olaf Scholz Hamburger Innensenator und Erster Bürgermeister Hamburgs. Aktuell lebt der Finanzminister und Kanzlerkandidat der SPD mit seiner Frau und ohne Kinder im gemeinsamen Wohnort Potsdam.

SPD-Kanzlerkandidat bezeichnet Klima-Proteste als richtig

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Proteste für mehr Klimaschutz als richtig bezeichnet.
SPD-Kanzlerkandidat bezeichnet Klima-Proteste als richtig

„Distanz zum politischen System“: Die Alten klären die K-Frage - Jungwähler außen vor?

Die Bundestagswahl wird von alten Menschen entschieden. Ist das der Grund dafür, dass die Politik die Jugend nur unzureichend im Blick hat? Eine kommentierende Analyse.
„Distanz zum politischen System“: Die Alten klären die K-Frage - Jungwähler außen vor?

Azubi geht Scholz im TV wegen Hartz IV an - „Was möchtest Du in der Zwischenzeit tun?“

In der Mitte der Anwärter aufs Kanzleramt, um ihn herum Bürger und Bürgerinnen: SPD-Finanzminister Olaf Scholz sollte im ZDF „Klartext“ reden.
Azubi geht Scholz im TV wegen Hartz IV an - „Was möchtest Du in der Zwischenzeit tun?“

Bundestagswahl 2021: Das SPD-Wahlprogramm - Was Scholz‘ Partei unter Zukunft, Respekt und Europa versteht

Ein paar Wochen vor der Bundestagswahl 2021 sieht es für die SPD in Umfragen plötzlich gut aus. Ihr Wahlprogramm ist da schon lange bekannt. Die wichtigsten Forderungen …
Bundestagswahl 2021: Das SPD-Wahlprogramm - Was Scholz‘ Partei unter Zukunft, Respekt und Europa versteht

Olaf Scholz‘ Ehefrau: Britta Ernst ist SPD-Ministerin - sie waren „das mächtigste Paar des Nordens“

Seit mehr als 20 Jahren ist Olaf Scholz mit Britta Ernst verheiratet. Ein Team sind sie auch politisch: er SPD-Kanzlerkandidat, sie SPD-Landesministerin.
Olaf Scholz‘ Ehefrau: Britta Ernst ist SPD-Ministerin - sie waren „das mächtigste Paar des Nordens“

Olaf Scholz: Vom „Scholzomat“ zu Merkels Vizekanzler - und nun trotz Cum-Ex-Wirren ins Kanzleramt?

Bundesfinanzminister Scholz gilt als erfahrenster der Kandidaten. Als Erfinder des Kurzarbeitergeldes hochgelobt - Finanzskandale werfen jedoch einen Schatten.
Olaf Scholz: Vom „Scholzomat“ zu Merkels Vizekanzler - und nun trotz Cum-Ex-Wirren ins Kanzleramt?

Letzte ZDF-Umfrage vor der Wahl: Union holt auf – doch die Klatsche für Laschet folgt sogleich

An diesem Freitag beenden SPD, Union und Grüne offiziell ihren Bundestagswahlkampf. Im neuen ZDF-„Politbarometer“ gewinnen CDU/CSU leicht an Boden.
Letzte ZDF-Umfrage vor der Wahl: Union holt auf – doch die Klatsche für Laschet folgt sogleich

Laschet, Baerbock und Scholz im Wahlkampf: Drei Geschichten von Aufstieg, Hoffnung und Fall

Selten lag der Fokus einer Bundestagswahl so sehr auf den Kandidaten. Wo sind sie gestartet und wie haben sie sich verändert? Ein Re­sü­mee.
Laschet, Baerbock und Scholz im Wahlkampf: Drei Geschichten von Aufstieg, Hoffnung und Fall

SPD-Mann Stegner kassiert Lauterbachs Koalitions-Versprechen – und hat bittersüßen Dank an Söder

Der einstige SPD-Vize Ralf Stegner kämpft um den Einzug in den Bundestag. Im Merkur.de-Interview spricht er über die Ausgangslage vor der Wahl sowie über Koalitionen und …
SPD-Mann Stegner kassiert Lauterbachs Koalitions-Versprechen – und hat bittersüßen Dank an Söder

Neue Bundestagswahl-Umfrage: Laschet holt ordentlich auf - doch Experte nennt großen Scholz-Vorteil

In wenigen Tagen ist Bundestagswahl: Kurz vor dem Gang zur Wahlurne kann die Union in einer aktuellen Umfrage den Rückstand auf die SPD verkürzen.
Neue Bundestagswahl-Umfrage: Laschet holt ordentlich auf - doch Experte nennt großen Scholz-Vorteil

Lauterbach prescht vor – und schließt eine Koalition schon aus: „Würde Scholz niemals machen“

Knapp eine Woche vor der Bundestagswahl steigt die Spannung. Wer tritt die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel an? Karl Lauterbach grenzt mögliche Szenarien ein.
Lauterbach prescht vor – und schließt eine Koalition schon aus: „Würde Scholz niemals machen“

Olaf Scholz in München: Der Stargast bleibt stocknüchtern

Die jüngere Geschichte der Bayern-SPD ist die eines Niedergangs. Die Partei schrumpfte bis ins Einstellige. Im Bundestagswahlkampf erlebt sie plötzlich eine Wendung. Und …
Olaf Scholz in München: Der Stargast bleibt stocknüchtern

Bundestagswahl: So blickt das Ausland auf die Wahl in Deutschland und die Kandidaten

Kurz vor der Bundestagswahl 2021 dreht sich in Deutschland alles um die große Wahl. Doch wie bewertet das Ausland eigentlich die deutschen Kanzlerkandidaten?
Bundestagswahl: So blickt das Ausland auf die Wahl in Deutschland und die Kandidaten

Spektakuläre Zahlen vermeldet: In einem Bundesland droht Laschets CDU ein schlimmes Debakel

Die Bundestagswahl 2021 ist nah. Parallel wird bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Hier deutet sich ein spektakulärer Sieg der SPD an. Die CDU geht …
Spektakuläre Zahlen vermeldet: In einem Bundesland droht Laschets CDU ein schlimmes Debakel

Genug gejammert: Laschet droht das Merkel-Erbe final zu verdaddeln - und die Union ist selbst schuld

Neues Triell, alte Leier: Armin Laschet gelingt auch im dritten Anlauf die Wende nicht. Doch daran ist nicht nur er schuld - sondern CDU und CSU zusammen, kommentiert …
Genug gejammert: Laschet droht das Merkel-Erbe final zu verdaddeln - und die Union ist selbst schuld

Debakel für die CDU? Ausgerechnet Scholz könnte Kontrahent Laschet vor einer großen Blamage bewahren

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet droht bei der Bundestagswahl 2021 ein regelrechtes Desaster. Ausgerechnet die SPD von Olaf Scholz könnte helfen.
Debakel für die CDU? Ausgerechnet Scholz könnte Kontrahent Laschet vor einer großen Blamage bewahren

Hungerstreik vor der Wahl: Klima-Aktivisten stellen Scholz und Co. Ultimatum - „Gespräch oder Drama“

Mehr als drei Wochen befindet sich eine Gruppe von Klimaaktivisten bereits im Hungerstreik. Sie fordern ein Gespräch mit Scholz, Laschet und Baerbock - und verschärfen …
Hungerstreik vor der Wahl: Klima-Aktivisten stellen Scholz und Co. Ultimatum - „Gespräch oder Drama“

Kurswechsel wegen Rot-Grün-Rot? Linke relativiert eigenes Wahlprogramm

Die Linke könnte nach der Bundestagswahl mit SPD und Grüne regieren, müsste aber Kompromisse eingehen. Nun bricht sie in der Außenpolitik mit einem ihrer Prinzipien.
Kurswechsel wegen Rot-Grün-Rot? Linke relativiert eigenes Wahlprogramm

Scholz ändert Plan und sagt im Bundestag zu Vorwürfen aus – Laschet spricht von „Tabubruch“

Olaf Scholz sieht sich am Montag mit kritischen Fragen konfrontiert. Der Kanzlerkandidat der SPD muss sich zu den Geldwäsche-Ermittlungen in seinem Ministerium äußern.
Scholz ändert Plan und sagt im Bundestag zu Vorwürfen aus – Laschet spricht von „Tabubruch“

Olaf Scholz

Olaf Scholz (*14. Juni 1958) wurde im niedersächsischen Osnabrück geboren. Der heutige Bundesfinanzminister und Stellvertreter der amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel (*17. Juli 1954) war schon in jungen Jahren politisch engagiert. 1975, damals noch Schüler, trat Olaf Scholz den Jusos, der Jugendorganisation der SPD, bei. Damit war der Grundstein für seine Karriere bei der SPD gelegt, die diverse Führungsämter und Erfolge, aber auch Kritik mit sich brachte. Privat lebt Olaf Scholz mit seiner Frau in Potsdam.

Kindheit und Jugend in Hamburg

Olaf Scholz wurde in Osnabrück geboren, verbrachte seine Kindheit jedoch in Hamburg-Rahlstedt. Dort lebte er mit seinen Eltern, die in der Textilwirtschaft arbeiteten, sowie seinen zwei Brüdern. Einer seiner Brüder ist Jens Scholz (*07. September 1959), der seit 2009 als Vorstandsvorsitzender einer der größten Universitätskliniken Deutschlands tätig ist – dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mit Standorten in Lübeck und Kiel. 1977 absolvierte Olaf Scholz sein Abitur in Hamburg-Rahlstedt, wo er bereits während seiner Schulzeit bei der Jugendorganisation der SPD tätig war.

Im Anschluss folgte der Zivildienst, bis er 1978 schließlich ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg begann. Sein Studium schloss der SPD-Politiker 1985 ab, im selben Jahr erhielt er seine Zulassung als Rechtsanwalt. Olaf Scholz gehört der Partnerschaft von Rechtsanwälten Zimmermann, Scholz und Partner an. Vor der Bundestagswahl 1998, bei der er für die SPD in den Bundestag gewählt wurde, war der Sozialdemokrat vorrangig im Bereich Arbeitsrecht als Fachanwalt für Betriebsräte von Großunternehmen tätig.

Privatleben des SPD-Politikers

Olaf Scholz hat als privaten Wohnort die Stadt Potsdam gewählt, wo er nach eigenen Angaben den freundlichen Umgang, die Landschaft sowie den Status als Forschungs- und Industriestandort zu schätzen weiß. Der Wahlkreis des SPD-Politikers ist der Stadtteil Fahrland, zu dem unter anderem auch Ludwigsfelde, Nuthetal und Michendorf gehören. In Potsdam lebt Olaf Scholz gemeinsam mit seiner Frau Britta Ernst (*23. Februar 1961), mit der er bereits seit 1998 verheiratet ist. Britta Ernst ist ebenfalls SPD-Politikerin und seit 2017 brandenburgische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport im zweiten und dritten Kabinett Woidke.

Olaf Scholz betont immer wieder, wie wichtig ihm seine Ehe ist. Das Ehepaar fokussiert sich auf die Ehe und ein Leben als Politiker beziehungsweise Politikerin. Das könnte ein möglicher Grund sein, warum das Paar keine Kinder hat. Dennoch engagierte sich der SPD-Politiker lange Zeit ehrenamtlich in der Initiative „Mehr Zeit für Kinder“, die Bildungsmaßnahmen in sozial schwachen Stadtteilen Hamburgs als Präventivmaßnahme gegen Kriminalität initiiert.

Werdegang in der SPD

Bereits bei den Jusos hatte Olaf Scholz das Amt des stellvertretenden Bundesvorsitzenden inne. 1994 folgte die Tätigkeit als Kreisvorsitzender der SPD in Hamburg-Altona. Vier Jahre später ließ er sich zur Bundestagswahl aufstellen und wurde in Hamburg-Altona direkt gewählt. 2000 wurde Olaf Scholz Vorsitzender der SPD Hamburg – dieses Amt bekleidete er bis 2004. Von 2009 bis 2018 war er abermals Vorsitzender der SPD Hamburg. 2001 wurde der SPD-Politiker Hamburger Innensenator, 2002 Generalsekretär der SPD.

Von 2005 bis 2007 agierte Olaf Scholz als Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion. 2007 gab er dieses Amt ab, da er zum Bundesminister für Arbeit und Soziales ernannt wurde. Im März 2018 erhielt der Politiker die Anerkennungsurkunde zum Bundesminister für Finanzen und ist seitdem als Finanzminister und offizieller Stellvertreter der Bundeskanzlerin Angela Merkel tätig. Obwohl Olaf Scholz nicht für den Parteivorsitz der SPD kandidieren wollte, trat er zusammen mit Klara Geywitz (*18. Februar 1976) zur Wahl an. Die Stichwahl im November 2019 konnte das Duo jedoch nicht für sich entscheiden.

Seine Rolle als Kanzlerkandidat

Am 10. August 2020 wurde Olaf Scholz vom Parteivorstand als Kanzlerkandidat für die Bundestagswahlen 2021 nominiert. Den Vorschlag unterbreiteten die Parteivorsitzenden der SPD Norbert Walter-Borjans (*17. September 1952) und Saskia Esken (*28. August 1961). Olaf Scholz ist überzeugt davon, Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland zu werden. Damit wäre er der erste Sozialdemokrat nach 16 Jahren, dem das gelingen würde. Als Politiker allgemein, aber auch in Bezug auf die Kanzlerfrage gilt Olaf Scholz als durchsetzungsfähig und zuverlässig. Aber auch als emotionsarm wird er immer wieder beschrieben, was ihm den Beinamen „Scholzomat“ einbrachte.

Im Rahmen seiner Kanzlerkandidatur fordert der SPD-Politiker einen respektvollen Umgang innerhalb der Gesellschaft sowie technologischen und wirtschaftlichen Fortschritt. Aber auch den Kampf gegen den Klimawandel sowie für ein solidarisches Europa nennt er in diesem Zuge.

Politische Ziele und Werte

Olaf Scholz nennt folgende zentrale Punkte im Zuge seiner Arbeit als SPD-Politiker:
• Modernisierung der Industrie
• Klimaschutz
• Sicherung von Arbeitsplätzen

Aber auch in Hinblick auf zukunftsfähige Mobilität, Digitalisierung und Gesundheitsversorgung bezieht Olaf Scholz auf seiner Internetpräsenz Stellung. So nennt er unter anderem Klimaneutralität bis 2050 als eines seiner Ziele, das er durch eine vollständige Versorgung mit erneuerbaren Energien erreichen möchte. Bis 2040 soll die Stromversorgung in Deutschland zu großen Teilen durch Sonnen- und Windenergie gedeckt werden. Bereits 2030 soll Deutschland eine digitale Infrastruktur aufgebaut haben, die sich auf Weltniveau bewegt. Bis dahin soll außerdem Mobilität sowohl in der Stadt als auch auf dem Land flächendeckend und klimafreundlich möglich sein. In Bezug auf die Gesundheitsversorgung schlägt Olaf Scholz zuverlässige Krankenhaussysteme vor sowie die Verbesserung des Gesundheitssektors mithilfe digitaler Lösungen.

Sein Amt als Erster Bürgermeister Hamburgs

Neben seinen Tätigkeiten in der SPD, die vom Vorsitzenden der Partei bis hin zum Parlamentarischen Geschäftsführer reichten, hatte Olaf Scholz weitere wichtige Ämter inne. 2011 wurde er zum Ersten Bürgermeister Hamburgs gewählt. Bei der vorgezogenen Bürgerschaftswahl 2011 erlangte die SPD die absolute Mehrheit. Aus der darauf folgenden konstituierenden Sitzung ging Olaf Scholz mit 62 von 118 Stimmen als Erster Bürgermeister hervor. Obwohl die SPD die Bürgerschaftswahl 2015 nicht für sich entscheiden konnte, wurde der SPD-Politiker erneut zum Ersten Bürgermeister gewählt. Drei Jahre später gab er das Amt ab, um als Finanzminister tätig zu werden.

Laut eigenen Angaben brachte Olaf Scholz in seiner siebenjährigen Amtszeit als Erster Bürgermeister Hamburgs seine Ziele klar voran. Gebührenfreie Kitaplätze, flächendeckende Ganztagsschulen sowie ein frühzeitiges Voranbringen des Wohnungsbaus gehörten dabei zu seinen Verdiensten, wie der SPD-Politiker auf seiner Internetpräsenz vermerkt hat.

Kritik

Olaf Scholz geriet während seiner Laufbahn als Politiker mehrfach in die Kritik. Die wohl größte Aufmerksamkeit bekamen dabei die Kritik bezüglich des Wirecard-Skandals sowie des Cum-Ex-Skandals. Nachdem die Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA festgestellt hatte, dass das Bundesfinanzministerium unter der Leitung von Olaf Scholz Einfluss auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht nehmen konnte, war dieser mit Lobbyismus-Vorwürfen konfrontiert. Weitere Kritik traf den Sozialdemokraten 2001, als er als Hamburger Innensenator Drogendealern Brechmittel verabreichen wollte, um zuvor geschluckte Drogen nachzuweisen. Darüber hinaus sorgte der SPD-Politiker für Kritik und Ärgernis, als er in einer ARD-Sendung auf die Frage, wie reich er sei, antwortete, dass er sich nicht als reich empfinde.