Olaf Scholz muss auf dem Weg zu einem Treffen mit US-Finanzministerin Yellen, warten, bis die Kolonne von US-Vizepräsidentin Harris vorbeigefahren ist.
+
Olaf Scholz muss auf dem Weg zu einem Treffen mit US-Finanzministerin Yellen, warten, bis die Kolonne von US-Vizepräsidentin Harris vorbeigefahren ist.

US-Reise des Vize-Kanzlers

Skurrile Straßenszene: Scholz trifft US-Vize Harris – nur anders, als gewünscht

  • Anna-Katharina Ahnefeld
    VonAnna-Katharina Ahnefeld
    schließen

Auf seiner US-Reise hatte Olaf Scholz ein Treffen mit Vize-Präsidentin Kamala Harris angestrebt. Die lehnte ab. Eine Begegnung fand dennoch statt.

Washington, D.C. – Für Vize-Kanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz ging es diese Tage in die USA – und seine politischen Ambitionen sind knapp drei Monate vor der Bundestagswahl stets im Gepäck. Der SPD-Spitzenkandidat strebt nach dem Bundeskanzleramt, der Wahlkampf läuft auf Hochtouren. Ein Foto mit Vize-Präsidentin und Demokraten-Hoffnung Kamala Harris wäre da ein erfreuliches Souvenir seiner ersten US-Reise nach Donald Trump. Aus dem angestrebten Treffen mit der Demokratin wurde jedoch nichts. Dafür ereignete sich eine seltsame Straßenszene.

Am vergangenen Freitag traf Scholz auf Finanzministerin Janet Yellen. Eine wichtige Verbündete im Kampf des deutschen Finanzministers für eine globale Mindeststeuer. Für den SPD-Politiker ist es eines seiner zentralen Anliegen – Digitalriesen wie Amazon müssten damit künftig mehr Steuern zahlen. Es ist für ihn eine gute Gelegenheit, sich als „Macher“ zu präsentieren. Doch kurz vor der Begegnung im US-Finanzministerium stieß Scholz dann doch noch auf Kamala Harris. Das berichtete unter anderem die Süddeutsche Zeitung. Zumindest sah er die Stellvertreterin Bidens offenbar von Weitem.

Kamala Harris lehnt Treffen mit Vize-Kanzler Olaf Scholz ab – doch eine Begegnung findet dennoch statt

Denn als der deutsche Vizekanzler aus einem Coffee Shop trat, um sich mit seiner Delegation zu Fuß auf den Weg ins Finanzministerium zu machen, wird er ausgebremst. Und zwar ausgerechnet von Harris, die, so schreibt die Süddeutsche Zeitung, just in diesem Moment mit ihrem Konvoi unterwegs ist. Und Scholz den Weg versperrt. Die anwesenden Fotografinnen und Fotografen nutzten die Gunst des Augenblicks und hielten auf den Vize-Kanzler drauf. Der, mit den Händen in den Hosentaschen, darauf wartete, dass Harris, die ihm zuvor eine Absage erteilt hatte, an ihm vorbeifährt.

Wie die Zeitung berichtet, wollte Vize-Präsidentin Kamala Harris den Anschein vermeiden, sich in den deutschen Wahlkampf einzumischen. Daher habe sie ein Treffen mit Olaf Scholz höflich abgelehnt. (aka)

Finanzminister Olaf Scholz will mit seinen Steuerplänen Kanzler werden. Dabei soll ihm ein öffentlich bezahltes Institut geholfen haben. Experten sind empört.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare