+
Olivia Jones

Sie befürchtet einen "Ritterschlag"

Olivia Jones zeigt AfD an - Geht das nach hinten los?

Hamburg - Dragqueen Olivia Jones hat jetzt den Vorsitzenden der AfD Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, angezeigt. Doch ernüchtert konstatiert sie, dass er es wohl eher als "Ritterschlag" empfinden wird.

Das Ministerium für Gleichstellung hat jüngst eine Broschüre mit Kinderbuch-Empfehlungen veröffentlicht. In Sachsen-Anhalt soll diese zukünftig die Kleinen über Homosexualität und gleichgeschlechtliche Beziehungen aufklären. In dieser Broschüre ist auch das Buch "Keine Angst in Andersrum" von Dragqueen Olivia Jones zu finden. Doch der AfD in Sachsen-Anhalt stieß das ganze Konzept mit dem Aufklärungsheftchen sauer auf. Sie konterte auf ihrer Facebook-Seite mit diesem Post:

Jones zeigte sich erbost über die Propaganda der Partei. Sie ging kurzerhand zur Davidwache an der Reeperbahn und erstatte Anzeige gegen den Vorsitzenden André Poggenburg. In einem offenen Brief auf ihrer Internet-Seite begründete sie ihren Schritt: "Ja, in einer Demokratie darf man unterschiedlicher Meinung sein und ich bemühe mich, auch die – aus meiner Sicht – absurdesten Ängste ernst zu nehmen. Aber wenn auf der Partei- und Fraktions-Facebookseite der AfD Sachsen-Anhalt Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht wird, ist das für mich keine Frage von Meinungsverschiedenheiten mehr, sondern Volksverhetzung."

Doch ein Umdenken in der AfD-Führung erwartet sie sich dadurch nicht unbedingt: "Mir ist klar, dass er das von jemandem wie mir vermutlich als „Ritterschlag“ empfinden wird. Aber ich will mich später nicht fragen lassen müssen, warum ich die Klappe gehalten habe."

"Wenn’s sein muss, komme ich sogar zum Vorlesen"

Daher geht sie noch einen Schritt weiter und bietet der Partei sogar an, ihnen ihr Buch kostenlos zuzuschicken, und "wenn’s sein muss, komme ich sogar zum Vorlesen vorbei. Vielleicht fällt Ihnen dann endlich auf, wie einfach man Kindern erklären kann, dass es noch andere Beziehungsformen als Mann-Frau oder Mutter-Vater-Kind gibt, dass davon die Welt nicht untergeht und es sogar in der Natur vorkommt – und zwar alles ohne auch nur einmal das Wort 'Sex' zu benutzen."

Patrick Steinke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„... das stimmt nicht, weil er vor allem Politiker ist“: Putin von Trump nach Treffen überzeugt
Donald Trump und Wladimir Putin trafen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten auch am Tag danach noch über die Nachwehendes …
„... das stimmt nicht, weil er vor allem Politiker ist“: Putin von Trump nach Treffen überzeugt
„Ich wurde entführt und nackt ausgezogen!“ Abgeschobener Sami A. erhebt heftige Vorwürfe
Am Freitag wurde der frühere Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Jetzt muss er nach Deutschland zurückgeholt werden. Doch das ist …
„Ich wurde entführt und nackt ausgezogen!“ Abgeschobener Sami A. erhebt heftige Vorwürfe
Kein Treffen von Seehofer mit NRW-Flüchtlingsminister Stamp
Das Gespräch von Seehofer und dem NRW-Flüchtlingsminister war seit längerem geplant. Thema sollten etwa schnellere Asylverfahren sein. Der umstrittene Fall Sami A. hätte …
Kein Treffen von Seehofer mit NRW-Flüchtlingsminister Stamp
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.