+
Rainer Brüderle macht General Motors schwere Vorwürfe.

"Entscheidungen verschleppt"

Opel-Pläne: Brüderle attackiert General Motors

Berlin - FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat General Motors (GM) nach dem angekündigten Aus für das Bochumer Opel-Werk schwere Vorwürfe gemacht.

Der Mutterkonzern habe bei Opel jahrelang Entscheidungen verschleppt, sagte Brüderle am Montag in Berlin. Zudem habe GM Opel in Deutschland diskriminiert, indem das Unternehmen weder in China noch in Lateinamerika frei habe handeln dürfen.

„Bisher hat General Motors ein Beispiel dafür geliefert, wie internationale Konzerne mit Mitarbeiten in Deutschland nicht umgehen sollten.“ Chancen für staatliche Eingriffe sieht Brüderle nicht: „Der Staat kann ja nicht grundlegende Strukturprobleme lösen, sondern immer nur leicht flankieren“, sagte der Ex-Bundeswirtschaftsminister.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strikte Abschiebung? Das plant Bayern mit Flüchtlingen
121 Afghanen sind im vergangenen Jahr aus Deutschland abgeschoben worden. Knapp die Hälfte davon aus Bayern. Geplant waren deutlich mehr. 
Strikte Abschiebung? Das plant Bayern mit Flüchtlingen
Australierin wegen mutmaßlicher IS-Finanzierung verhaftet
Weil sie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit einem fünfstelligen Betrag unterstützt haben soll, ist in Australien eine Frau verhaftet worden. Nun droht ihr eine …
Australierin wegen mutmaßlicher IS-Finanzierung verhaftet
Tiefensee: Schulz soll auf Ministeramt verzichten
Berlin (dpa) - Der designierte thüringische SPD-Vorsitzende Wolfgang Tiefensee hat Parteichef Martin Schulz aufgefordert, auf ein Ministeramt in einer möglichen großen …
Tiefensee: Schulz soll auf Ministeramt verzichten
Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten
Offiziell haben die Koalitionsverhandlungen noch nicht begonnen. Doch nach dem Votum des SPD-Parteitags ist klar: Die SPD-Spitze erwartet Bewegung von der Union. Gibt es …
Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten

Kommentare