Mangel im öffentlichen Dienst

SPD fordert: Mehr Chefinnen in die Amtsstuben

München - Im öffentlichen Dienst fehlt es trotz jahrelanger Bekenntnisse zur Frauenförderung in Bayern nach wie vor an Chefinnen. Der bayerischen Opposition reißt nun der Geduldsfaden.

SPD und Grüne verlieren nun die Geduld mit der Staatsregierung und fordern gesetzliche Abhilfe, um mehr Frauen in Führungspositionen zu befördern. Die SPD will das existierende Gleichstellungsgesetz reformieren, die Grünen ein ganz neues Regelwerk schaffen. Beide Entwürfe kommen am Donnerstag in die erste Lesung.

Die aktuellen Zahlen: Mehr als die Hälfte des Personals im öffentlichen Dienst ist weiblich. Der Frauenanteil liegt inzwischen bei 54,6 Prozent, wie das Finanzministerium auf eine Anfrage von SPD-Vizefraktionschefin Simone Strohmayr antwortete. In der höchsten Gehaltsstufe der jeweiligen Laufbahn sind aber weniger als ein Fünftel Frauen tätig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höcke löst mit Kritik an Holocaust-Gedenken Empörung aus
Der Geschichtslehrer und AfD-Politiker Björn Höcke hat ein Problem damit, wie die Deutschen auf ihre Vergangenheit blicken. Mit markigen Sprüchen erhält er Beifall vom …
Höcke löst mit Kritik an Holocaust-Gedenken Empörung aus
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Dresden - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst - auch innerhalb der eigenen Partei.
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Berlin/Ankara - Haben türkische Imame in Deutschland Gülen-Anhänger bespitzelt? Die türkische Religionsbehörde Diyanet weist einen solchen Auftrag entschieden zurück. …
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich
Nach wochenlangen juristischen Auseinandersetzungen hat der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess das Gutachten über Beate Zschäpe geliefert. Er stellt der …
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich

Kommentare