+
Der Bischof an der Spitze der umstrittenen Glaubensbewegung Opus Dei, Javier Echevarria Rodriguez, ist in Rom gestorben. Foto: Danilo Schiavella/Archiv

Umstrittene Glaubensbewegung

Opus-Dei-Chef Javier Echevarría gestorben

Die umstrittene katholische Glaubensbewegung Opus Dei verliert ihren Leiter: Der spanische Priester Javier Echevarría ist im Alter von 84 Jahren in Rom gestorben.

Rom (dpa) - Der Bischof an der Spitze der umstrittenen katholischen Glaubensbewegung Opus Dei ist tot. Der Prälat des in Rom ansässigen "Werk Gottes", Javier Echevarría, starb an den Folgen einer Lungenentzündung am Montagabend in einem Krankenhaus in der italienischen Hauptstadt.

Dies bestätigte der Pressesprecher von Opus Dei Deutschland, Hartwig Bouillon, am Dienstagmorgen. Der spanische Priester wurde 84 Jahre alt.

Echevarría war seit 1994 der Leiter der konservativen Bewegung. Kritiker betrachten Opus Dei als geheime katholische Gruppierung mit großen Einflussmöglichkeiten in Wirtschaft und Politik. Dass der Gründer Josemaría Escrivá de Balaguer y Albas (1902- 1975) 1992 von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen wurde, hatte heftige Kritik ausgelöst. Länder mit starker Opus-Dei-Tradition sind Spanien, Argentinien oder Chile.

An der Spitze der Laienorganisation soll von nun an Fernando Ocáriz stehen. Ein Kongress zur Wahl des neuen Prälaten soll in einigen Wochen zusammentreffen, hieß es in einer Mitteilung. Die Wahl müsse anschließend vom Papst bestätigt werden. Weltweit zählt die Bewegung nach eigenen Angaben 90 000 Mitglieder, in Deutschland gehören ihr 600 Menschen an.

Mitteilung Opus Dei, Italienisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit
US-Präsident Donald Trump erfreut sich nach Angaben seines Leibarztes im Weißen Haus körperlich und geistig allerbester Gesundheit.
Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen
Martin Schulz wirbt in NRW weiter für die Neuauflage der großen Koalition. Allerdings gibt es viele Gegner einer GroKo. Kann die SPD-Spitze die Delegierten vor dem …
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
Kippt die Grundsteuer, weil die Einheitswerte als Berechnungsgrundlage gegen das Grundgesetz verstoßen? Eine Reform ist längst geplant. Wichtig für Tempo und Umfang der …
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein
Erst hatte Trump via Twitter gedroht, jetzt macht die US-Regierung ernst: Mittel für das Palästinenserhilfswerk UNRWA werden eingefroren. Die Palästinenser sind entsetzt.
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein

Kommentare