+
Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban (li.) ist am Mittwoch zu Gast bei Horst Seehofer und bei der CSU-Landtagsfraktion.

Ungarns Ministerpräsident zu Gast bei der CSU

Orbans Zitate: „Das Problem ist ein deutsches Problem“

Berlin - Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban ist am Mittwoch zu Besuch bei der CSU-Landtagsfraktion. Orban hat als Hardliner in der Flüchtlingspolitik in der EU längst einen zweifelhaften Ruf.

Im Kloster Banz beraten die CSU-Politiker bei einer Klausurtagung über ihren weiteren Kurs in der Flüchtlings- und Asylpolitik. Was ihr Gast Orban zur Flüchtlingskrise bisher schon gesagt hat:

  • „Viele sagen, dass Zäune keine gute Lösung seien, weil dann alle einen Zaun bauen müssten. Aber genau das ist die Lösung.“ (21. September)
  • „Wir werden den Zaun auch auf die kroatische Grenze ausweiten müssen. Die Route bestimmen letztlich die Schmuggler.“ (im Interview der „Welt“ 17. September)
  • „Wenn Griechenland seine Außengrenzen nicht schützt, müssen wir es tun.“ (11. September)
  • „Niemand kann verlangen, dass Ungarn sich ändert.“ (7. September)
  • „Das Problem ist kein europäisches Problem. Das Problem ist ein deutsches Problem.“ (3. September)
  • „Wenn Deutschland sie wirklich eingeladen hat, sollte Deutschland ein Visum ausstellen, und wenn sie in Besitz eines Visums sind, werden wir sie gehen lassen.“ (3. September)
  • „Die Ungarn haben entschieden“, dass sie keine illegalen Einwanderer haben wollten und hierbei „den geistigen Amoklauf der europäischen Linken nicht teilen“. (25. Juli)
  • „Ungarn grenzt nicht an Syrien. In Griechenland sind die Flüchtlinge bereits in Sicherheit. Hier in Ungarn betrachten wir sie nicht mehr als Flüchtlinge.“ (26. Juni)

dpa

+++ Laufend aktuelle Meldungen zur Flüchtlingskrise lesen Sie in unserem News-Ticker +++

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Es ist ein Thema mit Zündstoff: Wie sollen die Renten bei weniger Beitragszahlern und bereits jetzt rund 21 Millionen Empfängern auch über 2025 stabil gehalten werden? …
Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Der Vatikan lässt zwei Tage verstreichen, bis er auf das bekanntgewordene große Ausmaß sexuellen Missbrauchs in der US-Kirche reagiert. Nun legt Papst Franziskus mit …
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen
Es kommt überraschend: Die Ausreisesperre gegen Journalistin Mesale Tolu für die Türkei wird aufgehoben. Unterstützer und Politiker sind erleichtert. Der Prozess gegen …
Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios
Fans packender Rededuelle müssen auf ein Schmankerl vor der Landtagswahl in Bayern wohl verzichten. Der BR hat Pläne für ein TV-Duell zunächst auf Eis gelegt.
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios

Kommentare