+
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko begrüßt Soldaten in einer Kaserne im Osten des Landes. Foto: Sergej Kozlov

"Tag der Ruhe"

Ostukraine: Neuer Anlauf für Waffenruhe

Kiew - Die ukrainische Regierung will mit einem "Tag der Ruhe" einen neuen Anlauf für eine Feuerpause im umkämpften Osten des Landes nehmen.

Nach dem Willen von Präsident Petro Poroschenko sollen die Waffen der Armee heute in der Unruheregion schweigen.

Auch die prorussischen Separatisten hatten erklärt, sie wollten das Feuer einstellen. Offiziell gilt bereits seit Anfang September zwischen der prowestlichen Führung in Kiew und den Aufständischen eine Waffenruhe. Sie ist aber extrem brüchig. Insgesamt sind bei den Gefechten in der Ostukraine seit April bereits mehr als 4300 Menschen getötet worden, davon mehr als 1000 während der offiziellen Feuerpause.

Poroschenko-Homepage

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine ganz eigene Art des Triumphs für die AfD
Die AfD wird im Bundestag die drittstärkste Kraft. Schon am Wahlabend wird deutlich, dass die Partei ihre provokante Rhetorik beibehalten wird. Neben „knallharter …
Eine ganz eigene Art des Triumphs für die AfD
SPD nach der Wahl: „Wir stehen an einem Wendepunkt“
Sie haben es geahnt und befürchtet. Vielleicht trägt die SPD ihr schlechteste Ergebnis der Nachkriegsgeschichte auch deshalb mit Fassung. In die Trauer mischt sich fast …
SPD nach der Wahl: „Wir stehen an einem Wendepunkt“
Bundestagswahl 2017: AfD holt Ergebnis von 13,0 Prozent - Hochrechnung
Prognose zur Bundestagswahl 2017: Die AfD holt 13,0 Prozent und wird drittstärkste Kraft im Parlament. Hochrechnungen und Ergebnis finden Sie hier.
Bundestagswahl 2017: AfD holt Ergebnis von 13,0 Prozent - Hochrechnung
Liberale Glückseligkeit bei der FDP
Um kurz nach 18 Uhr taumelt die FDP ins Glück. Im Münchner Hofbräukeller am Wiener Platz werden Fäuste geballt, Arme hochgerissen, verschwitzte Körper fallen ineinander.
Liberale Glückseligkeit bei der FDP

Kommentare