+
Der ukrainische Außenminister Andrii Deshchytsia begrüßte am Dienstag in Kiew den OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier.

OSZE-Generalsekretär in Kiew

Milizenführer: Gespräche machen Fortschritte

Kiew  - Die Verhandlungen über die Freilassung der im ostukrainischen Slawjansk festgehaltenen OSZE-Militärbeobachter machen nach den Worten des prorussischen Milizenführers Wjatscheslaw Ponomarjow "bedeutende Fortschritte".

Binnen "kürzester Zeit" sei ein "positiver Ausgang" möglich, sagte Ponomarjow am Dienstag während einer Pressekonferenz in Slawjansk.

Die Milizen halten seit Freitag sieben OSZE-Militärbeobachter in ihrer Gewalt, darunter vier Deutsche. Zuvor war OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier zu Gesprächen in Kiew eingetroffen.

Im Anschluss forderte der ukrainische Übergangsaußenminister Andrej Deschtschyzja am Dienstag die sofortige Freilassung der Gefangenen. Ponomarjow hatte die von seinen Kämpfern gefangen genommenen Militärbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa als "Kriegsgefangene" und "NATO-Spione" bezeichnet und gedroht, sie nur im Austausch gegen festgenommene prorussische Aktivisten freizulassen.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trumps Chefstratege Bannon will die USA radikal umkrempeln
Ruhig und gelassen benennt Bannon die politischen Ziele des Weißen Hauses. Dabei steckt darin reichlich Sprengstoff.
Trumps Chefstratege Bannon will die USA radikal umkrempeln
"Spiegel": BND überwachte ausländische Journalisten
Berlin (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat nach einem "Spiegel"-Bericht von 1999 an ausländische Journalisten unter anderem in Afghanistan, Pakistan und …
"Spiegel": BND überwachte ausländische Journalisten
Der nächste Streit: Trump auf Kriegsfuß mit dem FBI
Washington - Donald Trump streitet wieder mit den US-Geheimdiensten: Dem FBI hat er nun vorgeworfen bei der Suche nach Whistleblowern und Maulwürfen „vollständig …
Der nächste Streit: Trump auf Kriegsfuß mit dem FBI
AfD-Mitglieder werben für Abwahl der Parteispitze
Berlin (dpa) - In der AfD kursiert laut einem Medienbericht eine Petition für vorgezogene Neuwahlen des Bundesvorstandes der Partei. Wie "Tagesschau.de" berichtete, …
AfD-Mitglieder werben für Abwahl der Parteispitze

Kommentare