+
Pakistanische Soldaten haben nach dem Angriff die Zufahrt zu dem Militärkomplex gesperrt. Foto: Arshad Arbab, dpa

Pakistan: Viele Tote bei Taliban-Angriff auf Luftwaffenbasis

Islamabad (dpa) - Bei einem Angriff der pakistanischen Taliban auf einen Luftwaffenstützpunkt im Nordwesten des Landes sind nach Militär- Angaben mindestens 29 Menschen getötet worden, darunter 13 Extremisten.

Bei Gefechten seien zudem zehn Soldaten verletzt worden, teilte Armeesprecher Asim Saleem Bajwa auf Twitter mit.

Aufgeteilt in Gruppen hätten die Bewaffneten am frühen Morgen die Basis Badaber in einem Vorort der Stadt Peshawar von zwei Stellen aus attackiert. Sie hätten auch eine Moschee auf dem Stützpunkt gestürmt und 16 Gläubige getötet. Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Es seien 50 Mitglieder der Sicherheitskräfte getötet worden, sagte Taliban-Sprecher Muhammad Khurasani.

Nach Angaben von Rettungsdiensten wurden rund zwei Dutzend Verletzte in Krankenhäuser gebracht. Peshawar ist die Hauptstadt der Region Khyber-Pakhtunkhwa. Das Stammesgebiet an der Grenze zu Afghanistan gilt als Taliban-Hochburg.

Es war der erste größere Angriff auf eine militärische Einrichtung seit dem Überfall der Taliban auf eine Armeeschule in Peshawar im Dezember 2014. Dabei waren nach Angaben des Militärs 151 Menschen getötet worden, darunter 125 Kinder. Der Angriff hatte weltweit für Entsetzen gesorgt.

Armeesprecher auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Dresdner Asylheim eskaliert: Rund 50 Flüchtlinge greifen Polizei an
Ein Streit bei der Essensausgabe in einem Flüchtlingsheim in Dresden eskaliert. Rund 50 Asylbewerber griffen die Polizei an. 
Streit in Dresdner Asylheim eskaliert: Rund 50 Flüchtlinge greifen Polizei an
Dieser Deutschland-Feind soll Italiens neuer Finanzminister werden
In Italien soll ein Mann Wirtschaftsminister werden, der als Europa- und Deutschland-Feind bekannt ist. Das hat zum Stillstand bei den Verhandlungen über die neue …
Dieser Deutschland-Feind soll Italiens neuer Finanzminister werden
Rund 50 Bewohner von Erstaufnahme greifen Polizei an
Ein Streit bei der Essensausgabe in einem Flüchtlingsheim in Dresden eskaliert. Die Polizei sieht sich einer aggressiven Menge gegenüber.
Rund 50 Bewohner von Erstaufnahme greifen Polizei an
Erdogan bittet Landsleute um Hilfe zur Stützung der Lira
Die Lira fällt und fällt. Maßnahmen der türkischen Zentralbank scheinen zu verpuffen. Erdogan setzt nun mit einem ungewöhnlichen Aufruf auf Unterstützung seiner …
Erdogan bittet Landsleute um Hilfe zur Stützung der Lira

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.