+
Der Tatort: Polizisten riegeln die eigentlich belebte Straße ab.

Attacke in Tel Aviv

Palästinenser verletzt vier Menschen mit Messer

Tel Aviv - Blutige Attacke in Tel Aviv: Ein Palästinenser sticht mit einem Messer auf der Straße auf Passanten ein und verletzt vier Personen. Der Täter wird festgenommen.

Ein 18-Jähriger Palästinenser hat in der israelischen Großstadt Tel Aviv auf einer belebten Straße vier Menschen mit einem Messer verletzt. Die Opfer wurden ins Krankenhaus eingeliefert, wie Rettungskräfte am Sonntag berichteten. Der Täter wurde festgenommen. Polizeisprecher Mickey Rosenfeld sprach von einem „Zwischenfall mit terroristischen Bezügen“. Die Bluttat ereignete sich auf der von zahlreichen Hotels gesäumten Ha-Yarkon-Straße.

Im Oktober 2015 war eine neue Welle der Gewalt ins Rollen gekommen: Zahlreiche meist jugendliche Palästinenser hatten mit Messern oder Autos israelische Bürger und Sicherheitskräfte attackiert. Dabei wurden 40 Israelis und 270 Palästinenser getötet - letztere von Polizei und Sicherheitskräften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bulgarien sichert Grenze mit Soldaten gegen Flüchtlinge
Bulgarien will ähnlich wie Österreich verstärkt Soldaten einsetzen, um gegen illegale Migration vorzugehen. Zwar wurden in Österreich im Juli deutlich mehr Flüchtlinge …
Bulgarien sichert Grenze mit Soldaten gegen Flüchtlinge
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Die Freundschaft von Altkanzler Schröder zu Kreml-Chef Putin und seine Tätigkeit für russische Unternehmen ist seit langem umstritten. Die SPD hat bisher darüber …
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Rechtsextremismus-Verdacht gegen KSK-Elitesoldaten
Tübingen/Berlin (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Tübingen leitet Ermittlungen wegen angeblicher rechtsextremistischer Handlungen beim Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr …
Rechtsextremismus-Verdacht gegen KSK-Elitesoldaten
Wird es jetzt ernst? So will eine Demokratin Trump absetzen
Donald Trump hat sich in den vergangenen Tagen in immer größere Schwierigkeiten geredet. Deshalb könnte ihm neues Ungemach drohen: Eine Politikerin wirft ihm „mentale …
Wird es jetzt ernst? So will eine Demokratin Trump absetzen

Kommentare