+
Der Besuch von Papst Franziskus in Armenien - hier mit dem Oberhaupt der Armenischen Kirche, Katholikos Karekin II. - birgt politischen Sprengstoff. Foto: Maurizio Brambatti

Papst Franziskus zu brisantem Besuch in Armenien

Eriwan (dpa) - Papst Franziskus ist zu einem brisanten Besuch in der Südkaukasusrepublik Armenien eingetroffen. Mit militärischen Ehren begrüßten Präsident Sersch Sargsjan und das Oberhaupt der Armenischen Kirche, Katholikos Karekin II., den Pontifex am Flughafen der Hauptstadt Eriwan.

Später waren Gespräche geplant. Im Laufe des Wochenendes steht unter anderem ein ökumenisches Friedensgebet auf dem Programm. Mit Spannung wurde erwartet, ob Papst Franziskus trotz eines möglichen Konflikts mit der Türkei die Verfolgung der Armenier im Ersten Weltkrieg wie schon 2015 als "Völkermord" bezeichnen würde. Die Türkei lehnt den Begriff ab.

Webseite zum Genozid-Gedenken

Genozid-Museum in Eriwan

Armenien bei den Vereinten Nationen

Datenbank Genozid

Programm Papstreise

Armenische Apostolische Kirche

Präsidialamt Armenien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich gegen eine erneute Große Koalition ausgesprochen. Am liebsten würde er mit der FDP koalieren, …
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Der Iran warnt die USA. Auch Deutschland …
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Im Führungsstreit bei Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN) greift Parteichefin Marine Le Pen gegen ihren Stellvertreter Florian Philippot durch.
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel  ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister dazu …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich

Kommentare