Auf dem Parteitag wird entschieden

Parteilinke der Grünen beharren auf Vermögensteuer

Berlin - Für das Wahlprogramm 2017 will der linke Parteiflügel eine Steuer auf Vermögen. Die Parteiführung und der einzige Grünen-Ministerpräsident Kretschmann halten davon nichts.

Der linke Parteiflügel der Grünen beharrt auf einer Vermögensteuer im Wahlprogramm 2017 und stellt sich damit gegen Parteichef Cem Özdemir und Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Auch der einzige Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg hat sich „strikt“ gegen eine solche Steuer ausgesprochen. Hingegen sagte die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, der „Rheinischen Post“ (Mittwoch): „Die Vermögensteuer muss wieder eingeführt werden.“ Dabei würden die Grünen „darauf achten, dass Betriebe in ihrer Substanz dadurch nicht gefährdet werden“. Entscheiden soll darüber ein Parteitag im November.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

EU-Ostgipfel: Partner bekommen keine EU-Beitrittsperspektive
Die schwierigen Brexit-Verhandlungen und die deutsche Regierungskrise überschatten den EU-Ostgipfel in Brüssel. Vor allem der ukrainische Präsident Poroschenko hätte …
EU-Ostgipfel: Partner bekommen keine EU-Beitrittsperspektive
Trump und Erdogan sprechen über Syrien
Zwei Tage nach dem Gipfel in Sotschi zum syrischen Bürgerkrieg hat US-Präsident Donald Trump mit Recep Tayyip Erdogan telefoniert. Anschließend ging er golfen.
Trump und Erdogan sprechen über Syrien
G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück
Nach der jahrelangen Affäre um das Sturmgewehr G36 gibt es nun Ärger bei der Suche nach einer Nachfolgewaffe. Der Hersteller Sig Sauer schert aus dem Vergabeverfahren …
G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück
Lehrerverband: Islamunterricht in Bayern muss raus aus der Nische
Der Bayrische Lehrerverband hat einen flächendeckenden Islamunterricht an allen Schularten gefordert. Ein entsprechender Modellversuch läuft 2019 aus.
Lehrerverband: Islamunterricht in Bayern muss raus aus der Nische

Kommentare