+
Nach der Flugzeugentführung nach Malta sind die Passagiere nach Libyen zurückgekehrt.

Nach Landung in Malta

Passagiere des entführten Flugzeugs kehren nach Libyen zurück

Tripolis - Nach dem unblutigen Ende der Flugzeugentführung auf Malta sind die Passagiere in die libysche Hauptstadt Tripolis zurückgebracht worden.

Alle 111 Fluggäste seien am Samstag offensichtlich wohlbehalten aus dem Flugzeug ausgestiegen, berichtete die staatliche libysche Nachrichtenagentur Lana. Die Menschen seien von mehreren Vertretern der Regierung in Empfang genommen worden.

Zwei Männer hatten am Freitag einen Airbus der staatlichen libyschen Fluglinie Afriqiyah-Airways auf einem Inlandsflug auf die Mittelmeerinsel Malta entführt. Sie stellten dem maltesischen Regierungschef Joseph Muscat zufolge während der Geiselnahme keine Forderungen und ließen nach wenigen Stunden alle Menschen an Bord frei.

Es deutete alles darauf hin, dass die Entführer den ehemaligen libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi unterstützten. Einer der Männer hatte in der Flugzeugtür die grüne, alte libysche Staatsflagge geschwenkt, die nach dem Sturz und Tod Gaddafis 2011 abgeschafft worden war.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Miri-Affäre: Vertrauter verrät, wie der Clan-Chef nach der Abschiebung lebte
Ibrahim Miri, Chef des Miri-Clans in Bremen, war schon in den Libanon abgeschoben. Jetzt ist er zurück in Deutschland und nutzt alle Tricks, um dort zu bleiben. 
Miri-Affäre: Vertrauter verrät, wie der Clan-Chef nach der Abschiebung lebte
„Viele sagen: Unser Modell funktioniert nicht“ - Drogenbeauftragte fordert neue Cannabis-Debatte
Cannabis legalisieren, oder nicht? Die Drogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) will sich ansehen, wie andere Länder mit Cannabis-Konsum umgehen.  
„Viele sagen: Unser Modell funktioniert nicht“ - Drogenbeauftragte fordert neue Cannabis-Debatte
„Asozial!“: Bei Maybrit Illner fliegen die Fetzen - dann reicht es einem Ex-Sportstar
Bei Maybrit Illner fliegen die Fetzen. Während der Debatte um die Grundrente schreien sich Kevin Kühnert und Tilman Kuban an. Doch dann reicht es einem ehemaligen …
„Asozial!“: Bei Maybrit Illner fliegen die Fetzen - dann reicht es einem Ex-Sportstar
Miri-Debatte: Als Linken-Politiker ihn verteidigt, muss sogar Seehofer lachen
Nach der Wiedereinreise des Bremer Clan-Chefs Ibrahim Miri wurde eine aktuelle Stunde im Bundestag einberufen. Die Debatte sorgte für Belustigung - auch beim …
Miri-Debatte: Als Linken-Politiker ihn verteidigt, muss sogar Seehofer lachen

Kommentare