+
Peer Steinbrück will eine ähnliche Aufholjagd starten, wie 2002 Gerhard Schröder

Unterstützung durch Schröder

Steinbrück will Aufholjagd wie 2002

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seiner Partei eine Aufholjagd in den Umfragen wie unter dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) versprochen.

"Ich werde den gleichen Einsatz zeigen, den Schröder seinerzeit in den letzten Wochen vor der Wahl gebracht hat", sagte Steinbrück der "Bild am Sonntag". Auch Schröder sei 2002 schon abgeschrieben worden und habe doch noch gewonnen. "Ich glaube, das erleben wir gerade wieder."

Steinbrück lässt sich von Schröder im Wahlkampf beraten: "Wir haben in dieser Woche telefoniert und uns verabredet. Er wird mich unterstützen, wo er kann, und ich bin ihm dafür dankbar."

Peer Steinbrück und sein Wahlkampfteam

Peer Steinbrück und sein Wahlkampfteam

Um die Bundestagswahl doch noch zu gewinnen, will Steinbrück rund fünf Millionen frühere SPD-Wähler zurückgewinnen. Wenn ihm dies gelinge, "dann gewinnen wir", sagte Steinbrück. "Ich werde auch selber von Tür zu Tür gehen und um Stimmen werben. Und ich weiß: Als Redner kann ich durchaus Wirkung erzielen."

In dem TV-Duell im September will Steinbrück Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorführen: "Das TV-Duell wird eine gute Gelegenheit zu belegen, dass sich Frau Merkel entweder nicht festlegt oder etwas ankündigt und dann passiert - nichts." Den Vergleich mit Merkel gehe er gerne ein.

In der wöchentlichen Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag" kommt die SPD wie in der Vorwoche auf 26 Prozent. Die Union erreichte 41 Prozent (minus eins), die FDP kam auf fünf Prozent (plus eins), die Grünen unverändert auf zwölf Prozent, die Linkspartei auf sieben Prozent (minus eins).

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul
Die Bundesregierung fordert seit Monaten die Freilassung von Peter Steudtner und anderer inhaftierter Deutscher in der Türkei - erfolglos. Steudtner wird nun der Prozess …
Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul
News-Ticker: Wolfgang Schäuble zum neuen Bundestagspräsidenten gewählt  
Am Dienstag nimmt der 19. Deutsche Bundestag in Berlin die Arbeit auf. Unter anderem steht die Wahl des Bundestagspräsidiums auf der Tagesordnung. Wir berichten im …
News-Ticker: Wolfgang Schäuble zum neuen Bundestagspräsidenten gewählt  
Stoiber mahnt: „Europa ist Gegenwart und Zukunft“
Besondere Ehrung für den ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber: In München wurde der frühere Landesvater jetzt mit der Europamedaille des Freistaats …
Stoiber mahnt: „Europa ist Gegenwart und Zukunft“
Solms mahnt im Bundestag: Brauchen dringend Wahlrechtsreform 
In seiner Eröffnungsrede als Alterspräsident bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages hat der FDP-Abgeordnete Hermann Otto Solms eine Wahlrechtsreform angemahnt.
Solms mahnt im Bundestag: Brauchen dringend Wahlrechtsreform 

Kommentare